Fütterung der Wildvögel

:35hfgnbc:

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon unkrauthex » 8. Feb 2012, 20:25

Heli sei Dank ist unser "Unbekannter" Futtergast identifiziert. Blöd wie ich bin, hab ich natürlich im Netz nicht nach Bildern geschaut.
Es ist eine Rohrammer. Eindeutig. Jetzt fragen wir uns, was tut die bei uns in Niederbayern?

"Sie ist hauptsächlich in Feuchtgebieten, Verlandungszonen und an Flüssen und Seen anzutreffen, wenn die Ufervegetation hauptsächlich aus Seggen- und Schilfarten besteht."
Aber wenn´s ihr bzw. ihm bei uns gefällt, bitte, kann er oder sie gerne bleiben.
Helleborus, wer frißt denn die Walnüsse?

Shari, mit geht´s genau wie dir. An unserer Futterstelle ist auch fast null Change zum fotografieren.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Rose » 8. Feb 2012, 20:27

Danke euch :kiss:
seine Frau ist aber auch nicht viel besser...

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Bild
Benutzeravatar
Rose
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 723
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 8. Feb 2012, 20:29

Ich hatte Besuch von Blaumeisen und Rotkehlchen.
http://i42.tinypic.com/2ywsoir.jpg[/img]/size][/font]Bild
Bild

BildBild
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 8. Feb 2012, 20:32

Schatzi,
der sieht aber auch aus wie ein Mann.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 8. Feb 2012, 20:36

Die Walnüsse sind zwar nicht bei mir im Teller ,sondern bei Rose,aber Walnüsse werden gerne von Eichhörnchen oder auch Rabenkrähen oder Elstern genommen.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon unkrauthex » 8. Feb 2012, 20:41

Da war ich mal wieder zu schnell mit weiterscrollen.
An die Eichhörnchen denke ich gar nicht. Die Bande räubert meinen Walnusbaum und die Haselnusssträuer und was weiß ich noch leer. Da gibt´s winters nix mehr. Rabenvögel fliegen uns leider nicht an. Elstern haben wir hier, aber wo die sich im Winter rumtreiben????

Wieder mal was dazugelernt! Danke.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 8. Feb 2012, 20:43

Aber bitte schön.
Immer gerne wieder. :knu:
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Rose » 8. Feb 2012, 20:44

nee, nee, die hat ja einen braunen Schnabel und keinen orangen...
Die Nüsse sind für unsere Eichhörnchen :greensmilies165:
Elstern haben wir hier übrigens auch jede Menge.
Liebe Grüße
Bild
Benutzeravatar
Rose
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 723
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 8. Feb 2012, 20:54

Okay,dann erkennt man es wohl etwas schlecht. :kiss:
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Luna » 9. Feb 2012, 13:48

Oh toll was Ihr vor die Linse bekommt,ganz tolle Bilder! :good: :good:
Bild
Luna
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon sharimaus » 9. Feb 2012, 13:51

Also bei mir sind extrem viele Amseln beim Futterhäuschen,auch einige Rotkelchen und viele Meisen----aber mit meiner Funzelkamera krieg ich auf die Entfernung kein gutes Foto hin...
sharimaus
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Luna » 9. Feb 2012, 14:01

Ja,shari,mir gehts oft auch so,aber einige haben nicht so Angst,dann kann ich näher ran
Bild
Luna
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Billabong » 9. Feb 2012, 14:04

Wolke, die mit den weißen Sprenkeln, sind das Stare? Bei uns sitzen ein, zwei herum, aber sie sind furchtbar schreckhaft und fliegen schon fort, wenn ich nur daran DENKE, mich am Fenster zu zeigen :roll:

Ich knipse auch aus dem Fenster, und meine Kamera ist auch nicht die dollste. Daher gibt's von mir zZ diese zugeschnittenen Fotos, die ich einfach aus meinen Weit-weg-Bildern herausschneide, damit man, wie hier schon jemand so nett formuliert hat, nicht nur eine gefiederten Stecknadel (Unrauthex, das warst du, gell? :good: ) zu sehen kriegt :zwink:
Benutzeravatar
Billabong
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2458
Registriert: 09.2011
Wohnort: Vorderpfalz
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Luna » 9. Feb 2012, 14:18

Aus dem Fenster,mh,das werde ich auch einmal testen
Bild
Luna
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Billabong » 10. Feb 2012, 14:52

Danke dir - freu mich, dass ich so langsam, langsam einige mehr erkenne :zwink:

Die Tupfen find ich super, sie sehen aus, als wären sie zwischen mich und meine Schüssel Erdbeeren geraten.
Benutzeravatar
Billabong
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2458
Registriert: 09.2011
Wohnort: Vorderpfalz
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Luna » 10. Feb 2012, 17:45

Heute Morgen hatte ich so viel Gezwitscher gehört,die Vögel sind auch froh daß die groben Temperaturen momentan nicht so tief sind
Bild
Luna
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 11. Feb 2012, 12:09

Ja Wolke, es ist zwar schwer das mit ansehen zu müssen, aber wie du schon sagst der hat auch Hunger gehabt. Das ist eben Natur und das ist auch in Ordnung so.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon pueppi » 11. Feb 2012, 12:21

Wie schön soviele Vögel auf einmal .
Ich trau mich nicht sie zu füttern , meine Katzen würden sich schon die Pfoten reiben .
Bild
LG pueppi
Benutzeravatar
pueppi
Interessierte
Interessierte
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.2012
Wohnort: RLP
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon unkrauthex » 11. Feb 2012, 13:17

Pueppi, ich wohn auf dem Land, da gibts Katzen in fast jedem zweiten Haus.
Selber hab ich 2 Freigänger. Im eigenen Garten halten sie sich sonderbarerweise zurück. Da gabs bisher keine großen Probleme.
Dabei ist unsere Katze (9Jahre) sehr rabiat, die fängt alles was Federn hat.
Pssst: Sogar Wildenten.
Unsere Futterstelle steht frei, 1,20m hoch. Zum nächsten Gesträuch (Haseln) sind 2-3 Meter.

Wolke, der Bussard muss ja ganz schön Kohldampf geschoben haben, wenn er so nahe an die Menschen geht.
Zuletzt geändert von unkrauthex am 9. Mär 2012, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon faustusnight » 11. Feb 2012, 13:37

Bild
die amseln werden immer mehr
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Luna » 14. Feb 2012, 15:24

Ach was schöne Aufnahmen,macht weiter so,klasse

Bild
Auf der Lauer
Luna
 

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Helleborus » 22. Apr 2012, 15:01

Die Reste schmecken dem Amselpärchen jetzt auch noch.Bild Bild


BildBild
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon unkrauthex » 23. Apr 2012, 11:37

Klar doch!
Jedes Bröckchen mehr gibt mehr Kräfte fürs Eierlegen und Brüten.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterung der Wildvögel

Beitragvon Gandorf » 26. Apr 2012, 11:21

Ich hab mich ja von den Argumenten der Ganzjahresfütterer überzeugen lassen und werde nur Juni-August pausieren.

Geölte Haferflocken am Boden gibt es nur alle paar Tage als Leckerli. Staare, Meisen, Amseln und Elstern putzen die an einem Tag weg!

Dieses Jahr war ja gar kein gutes Igeljahr: Die Igel sind bei uns zu früh aufgewacht, weil es im Spätwinter schon sehr warme Tage hatte. Doch zu der Zeit haben sie noch nichts zu fressen gefunden.
Im käufliche Igelfutter sind ja auch Haferflocken. Also wenn an meiner Futterstelle ein Igel vorbeigekommen ist, dann hat er zumindest schon etwas gefunden um sich am Leben zu erhalten.

Zu den Wintergästen sind bei mir Staare hinzugekommen. Gigantisch, wie rasant die fliegen können! Und ziemlich Clowns sind es auch noch.

Auch ein Buntspechtpärchen kommt immer mittags und hackt auf die Erdnuss-Säule ein.
Gandorf
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "... alles andere zum Thema Tiere"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wildvögel

wildvogelfutter selber machen wildvögel bilder Wildvögel wildvögel futterstellen helleborus im schnee wildvogelfutter selbstgemacht amselweibchen Drossel meisenringe selbst gemacht wildvögel nrw meisenringe selber machen wildvogel vögel picken an vollwärmeschutz kleine wildvögel vogelmama landshut wildvögel fotos Blaumeise aufgeplustert cooler spatz wildvogelfütterung gesetz bilder wildvögel winter Wildvögel in NRW mein rotkehlchen sitzt den ganzen tag vorm haus vogelfutter auf fensterbrett flora-nützlinge wildvogel füttern
cron