sorge um trojan

:35hfgnbc:

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 5. Dez 2011, 23:08

die eine tierärztin hat gemeint,daß bei der unnatürlichen lagerung der gelenkskopf vom hüftgelenk aus der pfanne gesprungen ist,und erst danach wieder in die normale position kam.es hat sich ja erst im lauf des nächsten tages so verschlechtert.und da meinte sie,daß ein bluterguß und eine entzündliche reaktion eben brauchen bis diese beschwerden so massiv werden.ich werde es wohl nie erfahren was da tatsächlich passiert ist.vielleicht ist der hund auch runtergefallen während der untersuchung.das sagt einem ja dann keiner.wie ich dort angerufen habe,haben die glatt gesagt,daß seine gelenke eben so schlecht sind,und das zeigt sich halt jetzt.ich habe betont,daß der hund auf den hinterbeinen hüpfen konnte,und niemals irgendwelche probleme hatte.
eigentlich bin ich fassungslos.ich wollte das beste für ihn.
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Svenson » 5. Dez 2011, 23:19

Das kann ja wohl nicht war sein, na das kann doch nicht sein, dass es ihm dann schlechter geht... :greensmilies166:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Rose » 5. Dez 2011, 23:20

boah, wie schlimm ist das denn...
das ist echt nicht zu fassen, da könnte man schon beim Lesen losheulen :greensmilies167:

Da ist sicherlich irgendetwas bei der Untersuchung passiert!
Einen anderen Grund kann es nicht geben.
Das tut mir echt sooo leid!!!
:knu:
Liebe Grüße
Bild
Benutzeravatar
Rose
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 723
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon roswitha » 5. Dez 2011, 23:37

Hallo faustusnight,

ich bin richtig erschrocken, als ich gelesen habe Trojan, geht es wieder schlechter.
Richtig empört bin ich über das Verhalten der Tierärztin. Das ist einfach eine Frechheit.

Du brauchst Dir sicher keine Vorwürfe zu machen, schließlich wolltest Du das der Trojan wieder schmerzfrei laufen kann. Du hast geschrieben, Du vertraust dem Tierarzt, mehr konntest Du nicht tun.

Ich wünsche Dir, das es dem Trojan bald wieder besser geht. Dafür drücke ich ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße roswitha
Zuletzt geändert von roswitha am 6. Dez 2011, 00:00, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Chamook » 6. Dez 2011, 09:12

Liebe Ingrid,

das tut mir so leid für Trojan und dich. Ich drücke alle Daumen, daß er schnell wieder auf alle 4 Pfoten kommt.
Mach dir bitte keine Vorwürfe, du wolltest ihm helfen und nur das Beste für ihn. Was dort passiert ist wirst du wahrscheinlich nicht rausfinden, aber du/ihr könnt ihn mit viel Liebe betreuen. Das wird er spüren und hoffentlich schnell wieder schmerzfrei.

Fühle dich umarmt und knuddel den Trojan ganz lieb von mir.
Chamook
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon Billabong » 6. Dez 2011, 09:44

Hi Ingrid,

ich wünsch dir und deinem Trojan, dass diese Schmerzphase ganz bald überstanden ist und es wieder aufwärts geht!!! Wirst sehen, bald geht es ihm wieder gut! :kiss:

Bussi!
Billa
Benutzeravatar
Billabong
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2458
Registriert: 09.2011
Wohnort: Vorderpfalz
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Venus » 6. Dez 2011, 12:13

Fausti...Trojan wird sich wieder erholen *glaubt fest daran* :knu:
Venus
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 6. Dez 2011, 12:24

ich danke euch allen für die tröstlichen worte.ein bganz klein wenig besser geht es ihm heute.er kann schon alleine aufstehen,und das niederlegen geht auch schon besser.bin ganz glücklich,daß es aufwärts geht.bis vorgestern ging es ihm ja jeden tag schlechter.er ist auch nicht mehr so teilnahmslos,sondern schaut auch wieder den vögeln im gartne zu.
das video ist vom märz,hab ich mit musik zusammengeschnitten. :roll:
http://www.youtube.com/watch?v=Ecj-_G_QUyw

[smilie=ball.eyes102.gif] ich werde euch weiter berichten
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Venus » 6. Dez 2011, 12:35

Was für ein hübscher Kerl....Fausti :greensmilies165:
Wenn man das Video sieht und jetzt daran denkt das es ihm so schlecht geht....drückt man ganz fest die Daumen und schickt euch viel positive Energie, damit es schnell wieder aufwärts geht :greensmilies165:
Venus
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon Fin » 6. Dez 2011, 13:09

Fausti das mit deinem Trojan geht mit an die Nieren, da ich selber 12 Jahre einen Hund hatte.
Bekannte von mir haben einen Bernersennhund der arge Probleme mit seinen Gelenken und Knochen hatte,
Sie haben ihm Muschelkalk unters Fressen gemischt, er war nachher ein ganz anderer Hund, wo er vorher kaum laufen konnte rannte er jetzt wieder durch die gegend.
Vieleicht kennst du das ja schon, wenn nicht, schlimmer kann es dadurch nicht werden.
Ich hoffe es geht bald wieder Berg auf mit ihm, ich drücke die Daumen.
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon sharimaus » 6. Dez 2011, 13:18

Fin,du sprichst mir aus der Seele, wirklich.
Ich verfolge diesen Fred von Anfang an und man sorgt sich soooo mit und man ist so machtlos etwas zu tun.....
Liebe Ingrid ich wünsch deinem Trojan wirklich schnell gute Besserung und das es schnell wieder bergauf geht.
Übrigens, der Tipp mit dem Muschelkalk ist <Gold wert<,bei der Retriever Hündin meiner Freundin hat das wahre Wunder gewirkt,probiers mal aus. :knu: :knu: :knu:
sharimaus
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 6. Dez 2011, 13:28

danke,ich habs gerade in der apotheke bestellt.ich will alles versuchen,
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Venus » 6. Dez 2011, 13:34

Wenn er gerne Käse (kein Weichkäse oder Camenbert) ist, dann geb ihm ruhig regelmäßig ein Stück davon....Käse ist ein Calziumträger und gut für die Knochen. Meiner liebt seine tägl. Portion heiss und innig.
Venus
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 10. Dez 2011, 13:52

Bild

bin so froh,dem trojan geht es besser.er kann auch wieder sitzen.das hat er bisher wegen der schmerzen nicht können.entweder ist er gelegen,oder gestanden.seit heute klappt das mit dem sitzen.er hat auch wieder interesse an seinen stofftieren.und er ist wieder interessiert.das ist so schön.die letzten tage waren wirklich ein alptraum.
er versucht sogar ein bisserl zu laufen,da hoppelt er dann so.aber wir lassen ihn ja nur an der leine.es wird noch eine weile dauern bis er wieder so ist wie vor der CT.aber ich hoffe,daß es doch jeden tag besser wird.
danke euch fürs daumendrücken :thanks:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Helleborus » 10. Dez 2011, 14:39

OOOOOOOOOOOOOOOOOH,fausti daß ist doch klasse. :greensmilies006:
Gibst du ihm jetzt Muschelkalk????
Apollo bekommt es zwischendurch auch immer mal.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 10. Dez 2011, 17:08

ja,er bekommt muschelkalk,und jeden abend eine käsaplatte.
ihr seid alle so furchtbar lieb und nett :kiss:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon sharimaus » 10. Dez 2011, 18:32

Ingrid,wie schön zu sehen und zu hören,daß es deinem Wautzi wieder besser geht,er sieht am Foto auch schon wieder viel aufgeweckter aus! :greensmilies006: :greensmilies006: :greensmilies006: :greensmilies006:
sharimaus
 

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 10. Dez 2011, 19:25

das mit den ohren steifhalten ist schwer.das linke kippt immer um :greensmilies151: :greensmilies151: :greensmilies151:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Rose » 10. Dez 2011, 19:36

Oh wie schön zu sehen, dass es euch besser geht... :knu:
aber mit welch einem Gefühl wirst du ihn dann zur nötigen OP dort hinbringen???
Liebe Grüße
Bild
Benutzeravatar
Rose
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 723
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 10. Dez 2011, 20:04

die operation macht nicht der tierarzt der die CT gemacht hat.das war ja ein röntgeninstitut.und dem operateur vertrau ich,den kenne ich schon sehr lang,und der hat meinen ersten hund auch operiert.
ich glaube ja wirklich,daß bei der CT etwas passiert ist.es haben ja alle danach den verdacht geäußert,daß die ihm bei der lagerung versehentlich das hüftgelenk ausgerenkt haben,oder daß er von dem tisch gefallen ist,und dabei wurde das gelenk ausgerenkt.irgendwas muß da sehr schief gelaufen sein.
klar hab ich angst vor der operation,aber der knochensplitter im gelenk gehört halt weg.
jetzt muß er sich mal erholen,und dann drückt ihr wieder die daumen. :kiss:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon roswitha » 10. Dez 2011, 21:20

hallo faustusnight,

ich freue mich riesig, das es Trojan wieder besser geht. Drücke weiter die Daumen, das wird jetzt sicher von Tag zu Tag besser.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon faustusnight » 10. Dez 2011, 21:34

Bild

krank sein ist sooooooooo anstrengend
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Teddy » 10. Dez 2011, 23:12

Ooooooh *knuffel*...
Liebe Grüße Teddy

Bild
Benutzeravatar
Teddy
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 443
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon lavendula » 10. Dez 2011, 23:54

wie goldig....benjamin blümchen und trojan ein herz und eine seele :zwink:

Ich drück dir die Daumen, dass es jetzt bergauf geht... :zwink:
Posting © lavendula 2012. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.
Benutzeravatar
lavendula
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1068
Registriert: 09.2011
Wohnort: Deutsche Grumbeer- und Gemüsestraße
Geschlecht: weiblich

Re: sorge um trojan

Beitragvon Venus » 11. Dez 2011, 11:03

Tööööröööö....Trojan wird wieder gesund :greensmilies165:
Ich drück euch fest die Daumen.
Venus
 

VorherigeNächste

Zurück zu "... alles andere zum Thema Tiere"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Brugmansia