Ludisia fault

z.B. Ludisia, Malaxis, Goodyera, Dossinia, Macodes, etc. ...

Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 12:39

Hallo zusammen,

ich habe keine Idee, was meine L. discolor haben könnte: sie fault mir unter den Händen weg. Die Pflanze sieht eigentlich gesund und kräftig aus, ist gut gefärbt, die Blütentriebe stehen wie lauter Einsen, die Wurzeln sind auch ok. Sie steht in einer Mischung aus Seramis-Orchideenerde und Blumenerde, ungefähr eins zu eins. Die Erde im Tontopf ist leicht feucht, aber nicht nass. Die Pflanze steht an einem Nordfenster in der Küche und bekommt nur frühmorgens etwa eine halbe Stunde lang direkte Sonne.
Etwa einen Zentimeter über dem Substrat, meistens auf der Oberseite, bekommen die dicken Triebe jedoch weiche, runde Stellen, die sich gleichmäßig halbrund nach Innen ausbreiten, bis der Trieb sein Gewicht nicht mehr halten kann und umknickt. Drumherum ist das Gewebe weiter fest. Das weiche Gewebe lässt sich mit dem Finger beiseite schmieren.

Was könnte das sein?
Ein Neuaustrieb der Stümpfe könnte theoretisch möglich sein, bei den meisten finden sich noch Augen kurz über bzw. auf Höhe des Substrats. Ich könnte auch versuchen, die Faulstellen von den abgefallenen Trieben zu entfernen und die so entstandenen Stecklinge neu zu setzen. Allerdings würde ich mir die Hoffnung sparen, wenn das Problem z.B. als Virusinfektion in der gesamten Pflanze stecken könnte.
Frost kann sie nicht bekommen haben, auch nicht beim Lüften.

Ratlose Grüße
Pauline
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon hoernchen61 » 26. Dez 2014, 13:46

leider hab ich kein Orchideenbuch oder genug Ahnung davon um dir helfen zu können

versuch doch noch über PN Sven bzw. Annette ( die hat bei Sven schon sehr viel im Laden gelernt )oder cannelone anzuschreiben
manchmal kommt da schneller eine Antwort :greensmilies166:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 13:59

Ach, ich glaub, das eilt nicht. Ist doch noch Weihnachten, sollen sie ihre freie Zeit mal genießen :kiss:

Die Stecklinge trocknen jetzt und ob es Sinn macht, sie einzupflanzen, muss ich nicht heute wissen.

Hab eben den Sack restlicher Erde untersucht, da sind ein paar winzige hellbraune Pilze drin. Vielleicht hat sie sich beim letzten Umtopfen damit infiziert. Blumenerde ist zwar nie pilzfrei, aber sichtbare Fruchtkörper im Sack hatte ich noch nie.
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 18:54

Huhu.... Ruf gehört! :mrgreen:

Kannst Du mal ein Bild Upload-Ini-4 machen?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 20:29

Habs versucht, aber ich denke, ich mache morgen noch bessere bei Tageslicht.

Die höheren Stellen habe ich schon ausgeschnitten, bei diesen hier sitzt der Schaden zu tief. Die Erde ist nicht klitschnass, obwohl sie so aussieht, die Reflexionen sind dem Blitz geschuldet.
An diesen dunklen Stellen sind die Triebe abgeknickt, die Stielstücke darunter sind fest. Der Trieb rechts ist ein Seitentrieb eines abgebrochenen, er ist (noch) komplett fest und nicht schmierig. Ich denke aber, die Stelle über ihm wird weiterwandern und ihn sich auch holen. Nach dem Abrechen heute Vormittag sind die glasigweichen Stellen eingetrocknet und sehen nun schwarzbraun aus. Vorher sahen sie glasiggrün aus.

Bild

Bitte sag, dass sie es schaffen wird, ich hab mir solche Mühe mit ihrer Pflege gegeben :greensmilies167:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 20:36

Zimmertemperatur? Steht sie um 18-22 Grad oder bei unter 18 °C?

Gießt Du von oben oder unten?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 20:42

Bei ungefähr 20°C, durchs Backen und Kochen wird es aber stundenweise auch schon mal wärmer. Ich gieße seitlich neben der Pflanze, wenig, so dass unten nichts rausläuft. Vor dem nächsten Gießen prüfe ich immer von oben und unten (Tontopf mit Loch), wie trocken sie ist. Das mache ich bei den meisten Pflanzen so. Anfangs habe ich nur von unten gewässert, aber ich hatte den Eindruck, dass die Erde durch das Tauchen zu lange nass blieb.
Ich gieße nicht von oben in die Mitte der Pflanze.
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 20:46

Kann dennoch sein, dass sie noch zu feucht ist...

Sie steht im Tontopf das ist schon ein guter Hinweis... Auf einer Steinfensterbank ohne Heizung drunter?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 20:55

Die Fensterbank ist aus Stein, die Heizung ist schräg darunter, die Bank schließt bündig mit der Wand ab und der Heizkörper befindet sich direkt davor.

*grübel*

Dann werde ich sie mal testweise ins Wohnzimmer stellen, das ist etwas wärmer und dort befinden sich die Heizkörper direkt unter den Fensterbänken, so dass sie etwas wärmere Füße bekommen kann.

Meinst du, es hilft ihr, wenn ich den Topf zwischen dem Gießen richtig abtrocknen lasse? Also auch keine Restfeuchte mehr zulasse? Ich piekse zum Testen ja nicht in den Wurzelballen, er wird wahrscheinlich nicht komplett austrocknen, selbst wenn ich das Substrat drum herum richtig trocken werden lasse.

Pflegefehler ist mir lieber als Infekt, denn wenn nur ich Schuld bin, hat sie eine Chance :jaaa:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 21:01

Folgendes kann das Problem sein...

Ein Tontopf ist in der Regel nicht schlecht, da es schneller abtrocknen kann durch den Ton.
Ton hat aber auch die Eigenschaft mit Feuchtigkeit sehr auszukühlen. Das Seramissubstrat übrigens auch.
Es entsteht typische Verdunstungskälte.

Ist die Fensterbank denn auch warm oder kühl?

Ist sie kühl, ist der Fehler schon gefunden und die zusätzliche Verdunstungskälte sorgt somit für geringere Temperaturen am Wurzelbereich als die Raumtemperatur messen lässt. Dann sind solche Fäulniserscheinungen typisch für Ludisia.

Dann wäre es besser sie im Winter mehr trocken zu halten.
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 21:07

Die in der Küche ist tatsächlich eher kühl, die im Wohnzimmer sind wärmer, da sie von unten geheizt werden. Ich hab sie jetzt umgestellt und werde beobachten, wie sie sich macht.

Ich wäre von selbst nicht auf die Idee gekommen, dass sie es zu kühl und feucht haben könnte, weil der Wurzelballen ok ist und sie darüber fault. Vielen Dank für deine Hilfe :blustrau:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 21:12

Gern geschehen... :good:
Sie wird dann wieder durchtreiben. Falls Du zufällig Saprol dahaben solltest, kannst Du einmal sprühen.
Oder hast Du Ackerschachtelhalm-Tee da?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 21:16

:kiss:

Nein, hab ich beides nicht da. Meinst du, ich sollte morgen besser welches/welchen kaufen? Oder wird sie sich auch so wieder erholen, wenn ich sie artgerechter pflege?

So auf die Schnelle könnte ich Erlenzäpfchen für einen leicht desinfizierenden Sud sammeln gehen. Allerdings sind die schon recht ausgewaschen, wir hatten viel Regen in den letzten Wochen.
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 21:27

Ich würde Ackerschachtelhalm besorgen, reicht aber auch nächste Woche irgendwann oder eben nach Neujahr. Die Kieselsäure lässt die Zellen fester werden. :greensmilies165: und wirkt als Fungizid.
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 21:47

Okidoki, wird erledigt!

Vielen Dank noch einmal, ich werde berichten, ob, nein, sobald! ich sie wieder hinbekommen habe :blustrau:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 22:58

Soll schon klappen. Im Grunde ist Ludisia wirklich einfach.
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 26. Dez 2014, 23:17

Hatte ich auch gedacht, ihre Anspruchslosigkeit war mit Teil der Kaufentscheidung. Aber wie man sieht, gibt es nichts, was man nicht voller bestem Wissen und Gewissen volle Kanne falsch machen kann :klopf:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Svenson » 26. Dez 2014, 23:21

:bg: Zumindest ist sie noch nicht im Eimer!!! :good: :88n:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7283
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ludisia fault

Beitragvon hoernchen61 » 12. Feb 2015, 14:38

war Heute in einem Baumarkt mit Pflanzenecke ( weil mein Futtermarkt für die Sittiche umgezogen ist und der direkt daneben ist und an einem Baumarkt komme ich ja auch nicht vorbei )
da hab ich doch glatt eine recht große für 2€ statt 12€ erstanden
nur weil sie verblüht war, aber ich bin ja geduldig um auf die nächste Blüte zu warten, bis dahin gibt es ja noch die schönen Blätter :zwink:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 12. Feb 2015, 14:48

Ich finde, blühen muss die gar nicht. Die Blätter sind viel schöner als die Blüten. :blustrau:

Meine habe ich allerdings inzwischen entsorgt. Ich hab das richtige Maß nicht gefunden, immer war es entweder zuviel Wasser (abfallende Triebe) oder zu wenig (vertrocknende Blätter und Triebspitzen). Diese Art ist nichts für mich, irgendwann war gar kein gesunder Trieb mehr dran. :greensmilies166:

Viel Erfolg mit deiner, die Blätter sind soooo schön!
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon hoernchen61 » 12. Feb 2015, 21:42

Hab nun zwei
Eine von Sven (seit April ) und nun noch eine
Ich finde die sehr einfach in der Pflege
Hab da jeweils eine Schale mit Wasser drunter, wo sie aber nur die Luftfeuchtigkeit von beziehen können

Hab da auch noch so einige Pflegetips gegooglet, da stand auch, das es eine der einfachsten ist :zwink:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Liathinu » 24. Feb 2015, 14:37

Wie vermehrt man eine Ludisia?
Liathinu
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Re: Ludisia fault

Beitragvon Frischling » 24. Feb 2015, 18:37

Man soll ganz normal Stecklinge machen können. Also Zweiglein abschneiden und in Erde oder Wasser bewurzeln lassen. Größere Stöcke soll man teilen können.
Ich habe es nicht hinbekommen, aber ich habe für diese Art anscheinend wirklich kein Händchen.
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon hoernchen61 » 11. Aug 2015, 21:32

meine blüht auch wieder
( nicht wegen der Schale wundern, da steht immer Wasser drin, aber im Augenblick trocknet die schneller aus als man schauen kann )
Bild

Bild

Bild

und das ist die "billige" aus dem Baumarkt
Bild
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ludisia fault

Beitragvon Annette » 12. Aug 2015, 08:12

:good: super hoernchen, eigentlich blühen sie im Winter, aber offenbar gefällt es ihr bei dir sehr gut. Bei meiner muss ich noch bis Winter warten.
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Blattschmuckorchideen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron