Ein Moorbeet entsteht

... alles über Baustellen im Garten, z.B. Naturmauer, Terrassenbau und Co.

Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Cyclamen » 25. Feb 2013, 17:17

Für alle die gern Moorpflanzen wie Sonnentau , Schläuche , Moororchideen usw .( also richtige Moorpflanzen , keine Rhodos oder Azaleen ) im Garten kultivieren möchten zeige ich jetzt wie ich mein erstes Moorbeet angelegt habe .

Zuerst muß man sich aber überlegen ,ob man ein saures oder ein kalkhaltiges Moor bauen möchte ,denn die meisten Moorpflanzen möchten entweder oder und tolerieren nicht beide PH Werte .

Hier jetzt das saure Moor , ein kalkhaltiges kleines ist in Warteschleife :88n:

Dazu wird unbedingt Weißtorf benötigt , der andere ist vorgedüngt oder mit anderen Sachen versetzt . Dadurch sind zuviel Nährstoffe enthalten , das ist der Tod der Moorpflanzen .

Mai / Juni 2011

Das Loch welches ausgehoben war , passte mir natürlich nicht , es war Viereckig .

Also vorne was abstechen , hinten wieder drankleben
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Teichfolie bestellt und alle Eimer des Hauses zusammengehamstert .

Eine Stunde im Garten Krach für die Nachbarn gemacht ,beim Löchern der Eimer .

Die Eimer bilden das Wasserreservoir für trockene Zeiten und so bleibt der Torf unten dauerfeucht .

Nachdem wir bis kurz vorm Nervenzusammenbruch versucht hatten ,diese verdammte Folie einigermaßen in das Loch zu kriegen , ( ich habe sie dann ordentlich in Falten gelegt ) kamen die Eimer hinein .
Bild

Uploaded with ImageShack.us

Torf geholt und Torf geholt und Torf geholt . Und immer noch nicht genug Torf geholt .

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Dann Wasser marsch , alle Regenwasservorratsbehälter (1000 l) entleert .
Und dann ,kam sowieso nur noch Regen :klopf:

In die Mitte ein alter Blumentopf , als Moorauge . Darin schwimmt jetzt Utricularia vulgaris .

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Normalerweise legt man sein Moor im Herbst an ,damit es sich über den Winter vollsaugen kann und pflanzt im kommenden Frühjahr . ( Aber ich bin eher Abnormal :klopf: )

Also habe ich auch ,was ich kriegen konnte gepflanzt . ( das war aber nicht soviel )

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Das war im September 2011

Inzwischen habe ich bei einigen Orchideenfreunden und auch von GdS Mitgliedern einige Raritäten die auf der Roten Liste stehen , als Nachzuchten erhalten . Mein Ziel ist natürlich diese Kostbarkeiten zu erhalten und zu vermehren .

Außerdem habe ich inzwischen einiges nachgebessert , der Torf sackte nach einem Jahr noch sehr nach .
Auch mußte ich feststellen , das einige Pflanzen es gar nicht so nass wollten . Da habe ich mit Torfsoden nachgearbeitet . Das schöne am Moor ist , man geht mit der Hand so richtig rein und kann schwupps die Pflanze umsetzen .
Und der Fieberklee wucherte mir zu sehr , der kam wieder raus an den Teichrand .

Wie ich just feststelle , habe ich kein 2012 er Bild gemacht , nur Einzelbilder der Pflanzen .

Ich werde sicher jetzt in 2013 noch weitere Ecken bearbeiten und eigentlich soll auch das Kalkmoor fertig werden .
Im Frühjahr werde ich Fotos einstellen ,wie das Moor jetzt aussieht .
In 2012 ist das Sphagnum ( Moos im Moor ) schon gut gewachsen , eigentlich ist kaum noch was braunes zu sehen .

Bilder der im Moor lebenden Pflanzen stelle ich beizeiten in die dafür vorgesehene Rubrik ein .
Gruß aus Hagen am Teutoburgerwald
Andrea


Zuerst hatte ich eine Orchidee, jetzt haben die Orchideen mich
Benutzeravatar
Cyclamen
Gartenbuddlerin
Gartenbuddlerin
 
Beiträge: 581
Registriert: 09.2011
Wohnort: Hagen am Teutoburgerwald
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Farnese » 25. Feb 2013, 18:43

Vielen Dank für diese bebilderte Anleitung! Ganz toll gemacht. In irgendeiner Gartensendung wurde schon einmal gezeigt, wie man ein Moorbeet in einer Wanne anlegt. Da kamen anstelle der Eimer kleinere Blumentöpfe zum Einsatz. Du hast also hier die XXL-Version.

Auf die Bilder aus 2013 freue ich mich schon.
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon roswitha » 25. Feb 2013, 23:29

Cyclamen, danke für die tolle Anleitung. Es ist interessant soetwas entstehen zu sehen. :good:

Jetzt warte ich gespannt auf die Bilder von 2013. :greensmilies165:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Iona » 25. Mär 2013, 17:05

Von mir auch ein Dank für die gute Anleitung. So ein Moorbeet wollte ich eigentlich schon letztes Jahr in die Tat umsetzen, aber mein Mann war von der Idee noch nicht überzeugt und meinte, dass das nicht schön aussehen würde. Ich konnte ihn nun aber doch überzeugen und wir werden uns dann bald, wenn das Wetter endlich wieder besser wird, an die Arbeit machen. Ich muss mir nur noch ein paar gute Schuhe oder am besten Stiefel dafür besorgen :mrgreen:
Zuletzt geändert von Iona am 29. Mär 2013, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Geld allein macht nicht unglücklich.
Iona
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.2013
Geschlecht:

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Svenson » 25. Mär 2013, 23:00

Hallo Iona, sehe gerade, Du bist auch neu hier. Also schon mal an dieser Stelle ein WILLKOMMEN von mir.
Magst Du Dich uns auch mal im Vorstellungsbereich vorstellen? :blustrau:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Cyclamen » 12. Mai 2013, 18:23

Hier ist ein Bild von jetzt :bg:
Bild


Ganz fertig bin ich immer noch nicht . Der Rand ist noch nicht fertig und daneben in den Maurerkübel kommt ja noch das kleine kalkige Moor , welches ich hoffentlich im Herbst noch schaffe . Dort werden andere Pflanzen einziehen ,die Kalk benötigen .

Das ganze soll dann aber auch einen optischen fließenden Übergang haben .

Ihr könnt aber schon das Sphagum sehen , welches sich gut vermehrt hat . Ich lasse gerade Regenwasser mit dem Schlauch ein , da es wochenlang kaum geregnet hat .

Bild


Hier ein Ausschnitt mit der Moornelke, Helonias bulata ,die zum ersten mal hier blüht . Rechts dabenen könnt ihr schon Drosera rotundifolia ,den rundblättrigen Sonnentau erkennen . Er hat sich schon vermehrt . Der langblättrige ist noch nicht zu sehen , ich hoffe aber , er kommt noch .
Gruß aus Hagen am Teutoburgerwald
Andrea


Zuerst hatte ich eine Orchidee, jetzt haben die Orchideen mich
Benutzeravatar
Cyclamen
Gartenbuddlerin
Gartenbuddlerin
 
Beiträge: 581
Registriert: 09.2011
Wohnort: Hagen am Teutoburgerwald
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Farnese » 12. Mai 2013, 20:27

Das ist wunderschön geworden und sieht sooooooooo natürlich aus. Die Arbeit hat sich unbedingt gelohnt!!! Danke für die Bilder.
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon roswitha » 12. Mai 2013, 22:23

Cyclamen, das sieht aber jetzt sehr schön aus. :good:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Svenson » 13. Mai 2013, 06:33

Sehe ich da schon Torfmoos wachsen? Schön geworden... :good:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Cyclamen » 19. Mai 2013, 18:59

Jepp, das Sphagnum wächst prima :bg:

Hier jetzt mal das neue Kalkmoor in " Klein "

Fehlen nur noch Pflänzlis :88n:

Also unten bis etwa 2/3 mit Perlite aufgefüllt , dann in einer Schiebkarre Hochmoortorf mit Sand/Kiesgemisch und Dolomitkalk gemischt und aufgefüllt . Wasser marsch !

Etwa Torf und Sand und Dolo 2 :1 :1

Ob es okay ist , muß ich erstmal abwarten . Ich konnte kein " Rezept " finden .

Das " Drumherum " muss naklar auch noch ,hab nur noch nicht so das Richtige gefunden

Bild

Bild

Bild
Gruß aus Hagen am Teutoburgerwald
Andrea


Zuerst hatte ich eine Orchidee, jetzt haben die Orchideen mich
Benutzeravatar
Cyclamen
Gartenbuddlerin
Gartenbuddlerin
 
Beiträge: 581
Registriert: 09.2011
Wohnort: Hagen am Teutoburgerwald
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon roswitha » 20. Mai 2013, 21:32

Cyclamen, das sieht ja wirklich interessant aus. Ich bin gespannt ob es die richtige Mischung war und wie sich das entwickelt.
Eine Bitte habe ich noch, kannst Du die Bilder etwas größer einstellen? Das wäre echt lieb, so sieht man kaum etwas. :knu:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon hoernchen61 » 21. Mai 2013, 09:34

roswitha hat geschrieben:Eine Bitte habe ich noch, kannst Du die Bilder etwas größer einstellen?

wenn du auf ein Bild klickst, werden die größer :zwink:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon roswitha » 21. Mai 2013, 21:05

hoernchen, das habe ich schon mitbekommen. :knu: Nur surfe ich mit einem Stick und die Verbindung ist nicht die Schnellste, da dauert es bis ich alle Bilder aufgemacht habe und die größer anzuschauen sind.
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon Cyclamen » 25. Mai 2013, 17:36

roswitha,

ich versuch´s mal

Hier ist das Moorbeet 2013 , ich habe nochmal Torfsoden nachgelegt , weil es zu dauernass war .

Es soll ja feucht sein ,nicht nass sonst wäre es ja wie ein Teich und da fühlen sich die meisten Moorpflanzen nicht wohl .

Die Schläuche , Sarracenien ,sind knospig , ich stelle Bilder ein ,wenn sie blühen .

Bild

Auch die Venusfliegenfalle habe ich heute entdeckt , ich dachte schon es hat sie zerlegt .Sitzt im Moos und kommt gerade erst


Bild

Hier jede Menge Drosera rotundifolia, der rundblättrige Sonnentau ( geschützte Pflanze )hat sich schon viel versamt
und die einzelnen Blätter werden Moororchideen , Pogonia

Bild

Und das Fettkraut blüht :

Bild

Im Kalkmoor habe ich bisher nur eine Dactylorhiza incarnata . Sie blüht aber noch nicht .
Es ist gar nicht so leicht Pflanzen zu bekommen .
Ich war auf der Suche nach Swertia perennis , hier nicht zu kriegen und ein Gärtner in UK versendet erst wieder ab Oktober nach Deutschland .

Also warten und suchen
Gruß aus Hagen am Teutoburgerwald
Andrea


Zuerst hatte ich eine Orchidee, jetzt haben die Orchideen mich
Benutzeravatar
Cyclamen
Gartenbuddlerin
Gartenbuddlerin
 
Beiträge: 581
Registriert: 09.2011
Wohnort: Hagen am Teutoburgerwald
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon hoernchen61 » 25. Mai 2013, 22:01

Cyclamen hat geschrieben:Ich war auf der Suche nach Swertia perennis

musste erst mal wieder googlen was das ist
hab mir dann die Bilder angesehen, würde aber schön aussehen :zwink:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon roswitha » 25. Mai 2013, 22:22

Cyclamen, danke für die Mühe. :knu:
Jetzt macht das Bilder anschauen wieder Spaß.
Das Moorbeet sieht ja wirklich schon toll aus, da hat sich eine Menge getan. :good:

Ich mußte die Swertia perennis auch erst googlen. Die sieht wirklich schön aus. :greensmilies165:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Moorbeet entsteht

Beitragvon GreenNose » 28. Mai 2013, 14:23

Das sieht soooo toll aus! Wie habt ihr das bloß alleine geschafft? Oder hattet ihr heimlich Hilfe? Auch was die ganzen Bausachen betrifft, woher habt ihr die ganzen Anweisungen bzw. Vorlagen bekommen? Jetzt fühle ich mich schlecht, dass ich selbst bei kleinen Sachen auf vielen Seiten (unter anderem hier) um Rat suche :) Mir fällt die Gartenarbeit irgendwie nicht so einfach, sie macht mir unheimlichen Spaß, aber ich brauche immer Anregungen und Ideen. Von alleine kommt da irgendwie nicht so viel :)
Euer Moorbeet ist wirklich gelungen! Herzlichen Glückwunsch dazu!
Ich würde mich an soetwas wohl erst in ein paar Jahren trauen, wenn ich ein bisschen mehr Erfahrung habe was Gartenarbeit angeht.
GreenNose
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Gartenplanung, Baustellen im Garten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

moorbeet bauen

Moorbeet bauen wie legt man ein moorbeet an oororchideen münster moorbeet