Gongora leucochila

... alles zum Thema hier listen.

Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 8. Apr 2014, 18:43

Gongora leucochila hat jetzt 2 Rispen bekommen, habe sie seit letzten Sommer und weiß daher nicht wie sie blüht. Bin schon ganz gespannt wie die Blüten aussehen werden. :greensmilies165: Es ist immer wieder aufregend und spannend wenn neue Blüten kommen.Bild

L.G.Annette
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 8. Apr 2014, 21:12

das könnte was werden :good:
bei mir sind die blütentriebe leide abgestorben
habe meine für ein paar tage auf den schrank gestellt
da ich was umbauen mußte
hat mir meine leucochila leider übel genohmen
aber im herbst hat sie schön geblüht
hab beweisfotos^^

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon hoernchen61 » 9. Apr 2014, 04:52

die sehen aber auch gut aus
vor allem die im Fenster :good:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Svenson » 9. Apr 2014, 06:35

Moin moin, schöne Pflanzen haste. Naja, hast ja eh nen halben Dschungel. :klopf:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 9. Apr 2014, 07:58

Jaa, die Pflanzen sind ja riesig und super schön :greensmilies165: hoffe, das wenn meine älter ist auch soviele Blütentriebe bekommt.
L.G. Annette
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 9. Apr 2014, 19:07

meinen gästen drücke ich ja immer zuerst die machete in die hand
und sage verlaßt den trampelpfad nich, paßt auf die schlangen auf..
hey moment mal ...
svenson wie bist du schon wieder aus den camp abgehauen
habe doch was leckeres vorbereitet

...ich muß auf jeden fall den aligatorgraben verbreitern... :wüt:
:bg:

spaß beiseite
je größer die bulbe je mehr blüten, ist mir so aufgefallen
ich glaube pro bulbe sind dann vier rispen möglich
könnte mich jetzt täuschen
nur habe ich im winter immer mit lichtmangel zu kämpfen
die herbstblüte ist bisher am besten
den neuen booster von sven saufen die zurzeit wie wasser und bilden jetzt schon pflanzenmasse
bin echt gespannt was für granaten das werden

hier ein paar bilder südwestfenster 1,2&3
Bild
Bild
Bild

küche schon eine weile her
Bild
Bild
Bild

so jetzt den graben verbreitern
nich das mir wieder einer flitzt :klopf:

lg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Svenson » 9. Apr 2014, 19:11

Na Du bist ja echt irre!

Tolle Bilder, hat ja was von Dschungel...

ACh und die Krokofanten mögen mich eh nicht... Ich rieche bestimmt noch nach Titanwurz! :klopf: :klopf: :klopf:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 10. Apr 2014, 16:43

so bist du geflitzt
getarnt als gammelfleisch :klopf: da würde ich auch nicht nach schnappen


und das wurde gerade geliefert
2,5 kg Bletilla striata ohne knochen
die gelbe box ist 50x80cm :bg:
Bild
Bild

so jetzt erst mal einen topf finden für das ding
lg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 4. Mai 2014, 21:27

So, Gongorra leuchochila hat zwar schöne Rispen mit Blüten gebildet, aber die Blüten gehen nicht auf, sie fallen einfach ab. Woran kann das denn wohl liegen? Weiss einer Rat? :hope:

Liebe Grüße Annette Upload-Ini-4
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Svenson » 5. Mai 2014, 05:25

Zu wenig Licht oder hast Du sie direkt gesprüht?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Svenson » 5. Mai 2014, 05:29

Oder sind sie kurz nachj dem Tauchen abgefallen?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 5. Mai 2014, 06:50

Ich sprühe sie nicht an. Licht, ist Nordfenster und da hängt sie so am Fenster, das sie wohl genügend Licht bekommt.Das mit dem Tauchen könnte ich mir gut vorstellen ab er sie muß doch gegossen werden. Ich passe schon auf, das die Blüten nicht mit Wasser in Verbindung kommen :greensmilies165: Mag sie eigentlich gar nicht mehr tränken. Aber sie braucht heute eigentlich Wasser. Was kann ich denn noch machen :wüt:
Lieben Gruß Annette Upload-Ini-4
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Svenson » 5. Mai 2014, 07:07

nimm doch einfach deine lange Sprühdüse und halte sie direkt ins substrat und sprüh nur leicht das Substrat feucht....
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 5. Mai 2014, 08:50

Ok. dann werde ich das jetzt gleich mal machen :greensmilies165: Werde dann berichten wie es geklappt hat und ob ich dann endlich mal die schönen aufgegangenen Blüten bestaunen kann. Dann wird auf jeden Fall ein Bild eingestellt :bg:
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon schwarzer daumen » 7. Mai 2014, 07:15

Hallo an alle,
ich habe auch eine Gongora, welche weiß ich nicht. Hatte Blätter, hatte kleine Blüten, die schnell abfielen, dann Blätterweitwurf und seitdem (ca. halbes Jahr) stehen nur noch die schrumpeligen Bulben im Pott. Was kann ich machen, dass die arme neue Lebenszeichen von sich gibt?
Liebe Grüße, Elvira
schwarzer daumen
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 7. Mai 2014, 14:04

holl die pflanze aus den topf und sieh nach ob die wurzeln noch leben
wenn die weich sind und hohl
alle toten wurzeln abschneiden bis zur bulbenbasis
dann noch alles abmachen was tot ist, bulben blätter und was sonst noch gammeln kann was nicht lebeswichtig ist
dann ordentlich holzkohlepulver an die schnittstellen und das ganze dann ein paar tage antrochnen lassen
wenn die pflanze klein ist einen kleinen topf nehmen
ist sie groß einen flache schale mit großen ablauföffnungen
benutz feines rindensubstrat mit holzkohle stücken
oder steinsplit mit holzhohle
das wasser muß so durchlaufen können
muß dann halt im sommer öffter gießen/tauchen
aber in der dunklen jahreszeit ist das risiko so geringer das die wurzel zu feucht stehen!
die sterben sehr schnell ab und näße ist der turbo dafür

habe das diesen winter mit absicht mal getestet was die abkönnen
und die wurzel sterben binne 5 tage ab wenn sie zu kühl+feut gehalten werden
nach zwei wochen bilden die bulben dunkle fläcken und der blattfall setzt ein
wenn das wurzelsysten gammelt kann die ganze pflanze schnell abfaulen
macht sich aber bei gongora mit blatflecken schnell kenntlich bevor das passiert
dann trockener halten
mit der nächsten bulbe baut sie ein neues wurzelsystem auf und versorgt so die altbulben wieder
ist ein speichersystem für schlächte zeiten

das solltest du jetzt mal machen
ist zurzeit austriebzeit
nicht da sie noch in das alte substrat neu einwurzelt
dann haste das problem wieder ab herbst

mach mal ein bild von der pflanze mit wurzeln

lg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 7. Mai 2014, 16:40

Sie macht zur Zeit Blütenrispen, da kann ich sie doch schlecht aus dem Topf nehmen :greensmilies165: ich könnt´s mal versuchen, wenn sie abgeblüht hat. Dann würde ich ein Foto von den Wurzeln schicken. Ist Spagnummoos ok für die Pflanze? Große Abzugslöcher hat der Korb, es entsteht keine Staunässe.

L.G. Annette Upload-Ini-4
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon schwarzer daumen » 7. Mai 2014, 17:44

Danke, Kuhrandumseerum, für die ausführliche Anleitung. Holzkohlepulver habe ich von Sven, -stückchen aus der Zoohandlung und Lavasteinbrösel vom Baumarkt, Schalen und Töpfe in ausreichender Menge und diversen Größen. Dann werd ich das mal in Angriff nehmen. Nochmals herzlichen Dank.
Herzliche Grüße vom schwarzen daumen

Annette, das hast Du alles gut im Griff!
schwarzer daumen
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 7. Mai 2014, 17:48

ups....

sorry Anette das war an Elvira gerichtet
da sie geschrieben hat das ihre gongora alles geschmissen hat was geht
gehen ich von einen wurzelschaden aus
es gibt zwar ein paar seltene arten die so eine diapause machen
aber da verschrumpeln die bulben nicht so stark
jedefalls nicht in einen deutschen haushalt^^

das mit deinen blüten sieht so wie bei mir nach lichtmangel aus
bei uns war der monat eher sehr trüb
um die letzte blüte noch zu retten habe ich sie sehr hell gestellt
in den paar sonnigen tagen hat mir das zwar die blätter gegrillt aber die blüte gerettet
habe soger noch eine g.clavidora als lichtschutz davorgehängt
gongora hassen echt direkte sonne^^ müßen die jetzt halt durch
dafür bekommt sven aber auch ein paar sehr interessante gongora hybriede
fast alle blüten konnte ich bestäuben nur zwei ausfälle

Bild
Bild
Bild

hier die im bad
Bild
Bild

die denke ich wird sie mir auch bald schmeißen
wenn es nicht langsam mal sonnig wird
die este knospe hat sich schon hochgestellt
und das ist der anfang vom ende -.-

lg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Gongora leucochila

Beitragvon Annette » 6. Nov 2014, 07:46

@ Kuhrandumserum, nächstes Jahr, wenn die Gongorras wieder anfangen Blütenrispen zu bilden, würde ich da so gerne mal eine Samenkapsel dran ziehen. Muss ich dabei was besonderes beachten? Ich hab`s schon mal probiert, aber sie haben nicht angesetzt. Sollte man um eine bestimmte Uhrzeit bestäuben? z.B. wie bei einer Vanille? oder woran kann es liegen, das sie immer wieder abwirft.? Tipp vielleicht? :knu: vielen Dank im vorraus schon mal.

L.G. Annette Upload-Ini-4
Benutzeravatar
Annette
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 918
Registriert: 01.2014
Wohnort: 46325 borken
Geschlecht: weiblich

Re: Gongora leucochila

Beitragvon kuhrandumseerum » 6. Nov 2014, 23:58

moin
ich schick dir eine pn ^^

mfg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:


Zurück zu "Gongora & Stanhopea"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

steingartenstauden raritäten gongora blütentrieb abgestorben stanhopea blüte hohl