I love Gurken 2012

I love Gurken 2012

Beitragvon Gandorf » 28. Mai 2012, 22:27

Grüßt Euch,

hier ist das Eckchen für alle Gurkenschwäzer und die, die es werden wollen!

Nachdem die zwei Gurkenpflanzen, die an meinem Gartenzaun gerankt und reiche Ernte gebracht haben zu meinen Lieblingen 2011 zählen, sind dieses Jahr wieder Gurken mit dabei:

1 Schlangengurke (Geschenk einer Freundin) -- ins Gewächshaus.
1 Microgurke (Gartenzenter) -- ins Gewächshaus
1 Freilandgurke (Gartenzenter) -- an den Gartenzaun

Mehr werden es aus Platzgründen nicht werden. Es sei denn, ich kann einem Schnäppchen nicht wiederstehen.

Frage an ThomasH :
Was sind Vespergurken? - Die hast du in einem Beitrag von dir erwähnt.

Meine Lieblingesgurken 2011 waren Bauerngurken: viel Ertrag und nussig-neutral im Geschmack. Die Supermarktgurken schmecken aber oft säuerlicher, was mir besser gefällt. Ich hoffe meine Schlangengurke wird säuerlich-frisch schmecken!

Die Microgurke finde ich schon jetzt zum knutschen. Die paar Tage, die sie im Gewächshaus erstmal provisorisch gepark war, hat sie bereits ihre Umgebung berankt, so dass ich sie kaum rausnehmen konnte, um sie umzutopfen.
So ein Biest!!

Hat jemand Erfahrungswerte, wie groß der Topf für eine Microgurke sein sollte?

Sind eure Gurken stille Mitläufer, schwierige Mimosen oder ein Gemüse, das Spaß macht?

Liebe Grüße
Ganni
Gandorf
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon thomash » 29. Mai 2012, 03:13

Vespergurken und Bauerngurken dürften wohl das gleiche sein. Sie sind deutlich kleiner als die wääsrigen Verwandten aus dem Supermarkt, haben bisweilen eine stachelige Schale. Die Schale ist deutlich dicker.
Dafür ist der Geschmack um ein vielfaches intensiver.
Ferner wachsen sie wesentlich schneller, der Ertrag je Pflanze dürfte doppelt so hoch bis dreimal soviel sein.

Gurken sind bei uns schwierige Mimosen die richtig Spaß machen. Ich habe ein 9qm GWH voll mit Gurken. Darin sind dieses Jahr 5 Vespergurken, 4 Schlangengurken und 3 verdelte. Das Buschmeser ist schon geschärft, da ich sonst zu Haupterntezeit nicht mehr ins Haus käme. Am Boden wächst noch Salat und Dill, Petersilie und Basilikum steht auch mit dabei.

Es ist vollkommener quatsch soviele Gurken anzubauen (das weis ich selber). Es sichert mir jedoch, dass ich über die Haupterntezeit hinaus immer noch ausreichend Gurken habe. In der Haupterntezeit finde ich kaum noch Abnehmer für unsere Gurkenschwemme *lach*.

Im Sommer muss ich an schlimmen Tagen mit 40l. gießen. Wenn es nur ein wenig wärmer ist lassen diese gerne Ihr Blätter hängen und sehen aus wie tot. Dies ist ein Schutzmechanismus, da dadurch auch die Oberfläche geringer wird und die Verdunstung abnimmt. Schlimm ist auch die Anfälligkeit gegen eine Vielzahl von Krankheiten und sie sind das einzige Gemüse, dass ich regelmäßig jedes Jahr viel zu früh verliere:( Dennoch halten einige Pflanzen bis fast zum Frost durch.

Ich halte Gurken für noch schwieriger zu kultivieren als Tomaten.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 29. Mai 2012, 10:55

Hi zusammen,

das Thema kommt ja wie gerufen :D

Ich hab mir dieses Jahr auch zwei Gurkenpflanzen gegönnt. Ich liebe die Pflanzen und find das schon fast an Niedlichkeit grenzend, wenn die kleine Ärmchen sich ausbreiten, um sich dann um irgendwas zu schlängeln :D Kitschig, ich weiß, aber ich finds putzig ..^^

Nur jetzt machen die Beiden mir doch Sorgen:

Beide Pflanzen haben je 2 zu Begin rasand wachsende Gurken entwickelt. Ich hab mich gefreut wie hulle. Den insg. 4 Gurken geht es soweit auch gut, wachsen aber nicht mehr so schnell. Alle anderen Gürcken, die da wachsen wollten/sollten wurden in einer "Größe" von 2-4 cm gelb und ich musste sie entsorgen.

So geht das jetzt schon eine Weile und ich weiß nicht, was ich falsch mache :(
Erst dachte ich, ich würde zu viel gießen ( 2-3 mal am Tag etwa 2-3 L <---- je nachdem, wie das Wetter war), also habe ich verringert auf einmal tgl. ca. 4 L . Bis jetzt kann ich noch nicht sagen, ob das was bringt.

Kompost habe ich der Erde beigemischt. Brennnesseljauche braucht noch ne Weile.

Die zwei Pflanzen stehen nicht im GW ( ich hab leider keins), sondern in großen Kübeln an der Häuserwand und hat tgl. ca. 6-7 Std Sonne.

Würde mich freuen, wenn vllt jemand eine Idee hat, was ich noch machen könnte. Oder soll ich erstmal abwarten, wie es wird?

Leicht verzweifelte Grüße

Bine, die ihre Gurken trotzdem liebt ^^
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon thomash » 29. Mai 2012, 13:24

Am Anfang sollte man höchstens jede 2. Gurke hängen lassen damit die Pflanze mehr Kraft hat und weiter wachsen kann. Ansonsten bekommt diese Probleme ihre Gurken ausreifen zu lassen. ICh denke dies könnte der Grund sein.
Wie groß sind denn die Kübel? 20-25l sollten es schon sein.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 29. Mai 2012, 13:56

Hi Thomash,

ööh...erwischt!

Die genaue Literzahl kann ich dir nicht sagen, aber auf einem kleineren Kübel im Garten stand unten drunter 30 L und ..wie gesagt..die Kübel der Gurken sind größer, also geh ich mal von 40 ?! aus.

Sollte ich je eine von den bereits gewachsenen Gurken abmachen? Für auf´s Brot reichen die schon ^^
Würde das helfen?

LG
Bine
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Gandorf » 29. Mai 2012, 14:44

Ich oute mich gerne: Rankende Pflanzen SIND niedlich :)

Bine - Also eine Frucht weniger würde der Gurke sicher helfen!
Ich kann aber gar nicht glauben, dass eine Gurke durch Fruchtbildung "Selbstmord" begehen kann. - Kann es sein, dass der Kompost zu frisch ist, oder zuviel davon drin ist?

Sind sie richtig gelb? -- Wenn sie nur etwas blaß sind, könnte etwas Dünger helfen.

Ich versuche auch soviel wie möglich biologisch verträglich mit Kompost und Hornspäne zu machen. Dafür gibt es tausend gue Gründe!

Aber ich hab schon Pflanzen mit zu frischem Kompost um die Ecke gebracht. -- Für die ganz jungen, ganz teuren, oder ganz empfindlichen nehme ich deswegen erstmal gekaufte Blumenerde (wenigstens um sie unter die Gartenerde zu mischen) und gekauften Dünger in der angegebenen Dosierung.
Solange bis die Pflanzen robust sind, und den einen oder anderen Fehlgriff von mir aushalten ;)
Gandorf
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 29. Mai 2012, 14:58

Hi Gandorf,

schön, einen zu wissen, der mit niedlichem Entzücken den Gurken zuschaut :D

Also:

Die kleinen Gurken werden oberhalb der Blüte, sobald diese verblüht ist, gelblich und definitiv oll. Und ja, gelb nicht blass.
Heute hab ich eine kleine Gurke gesehen, die im Ganzen aussieht, als sei ein grauer Schleier drum, also nicht grün-glänzend.

Die Pflanzen selber habe ich anfang Mai in Blumenerde-Gartenerde-Gemisch eingetopft. Den Kompost habe ich erst letzte Woche drunterwühlt. Etwa pro Topf ein Spaten voll...+/-
Wie definierst du frischen Kompost? *leichte Verwirrung macht sich breit*

Das Kleine-Gurken-werden-gelb-Problem bestand da schon.

Vielen Dank für die Hilfe!

LG
Bine
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon thomash » 29. Mai 2012, 15:55

25-30 l sollte es für gurken schon sein mit 40 bist du auf der sicheren Seite.

Ich gehe davon aus, dass der gelbschimmer daher rührt, dass die Pflanze die Gurke nicht mehr versorgen kann.
Dies hat aus meiner Sicht weder was mit Dünger noch mit Wassermangel zu tun, sondern liegt an der noch zu kleinen Wurzel.
Seit Jahren machen wir immer mindestens jede zweite Frucht ab bis die Gurke ausgewachsen ist 2m. ++

Vor allem im Herbst kann es bei gurekn zu Ermüdung kommen, dann werden auch bei uns Gurken gelb - aber immer nur ein Teil, die anderen werden auch dann noch reif. Daher ist die Vermutung recht naheliegend.
Mein Pfirsichbaum hat auch etliche Früchte abgeworfen und bei den Gurken werden sie eben gelb.

Ob das wirklich so ist kann ich nicht garantieren.

Ich würde eine Gurke stehen lassen und die anderen kompostieren bzw. essen.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 29. Mai 2012, 16:04

Hi,

dann mach ich das mal so, das ich von einer Pflanze eine abzwacke und bei der anderen lass ich sie stehen. Dann kann ich gucken, was passiert.

Irgendwie freu ich mich ja auf meine erste Gurke ..gg..auch wenn es eine Art Rettungsaktion ist ..:D

LG
Bine
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon thomash » 29. Mai 2012, 16:24

Berichte dann über das Ergebnis.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 29. Mai 2012, 17:06

Jepp, wird gemacht.

Ich hab die zweite Gurke von der Pflanze genommen, von der ich meine, das sie die vermeintlich größten Verlust durch kleine Gelblinge erlitten hat. Wenn, dann hat die das am Nötigsten, denk ich.

Nochmal lieben Dank.

Bine
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 3. Jun 2012, 19:24

Hi zusammen,

mal ein kleiner Zwischenstand, was meine Gurken angeht:

Komischerweise hat die Pflanze, der ich die zweite Gurke genommen habe, schlechter entwickelt, als die, die noch beide Früchte trägt.

Die mit jetzt nur noch einer Frucht, hat zwar noch mal neue Angelegt, die wurden allerdings auch weiterhin sofort gelb und wurden von mir entfernt.

Die, die noch beide Gurken trägt, hat auch neue Gurken angelegt ..und was soll ich sagen...nix wird mehr gelb. Da wachsen nunmehr vier weitere Gurken heran und die sehen allesamt bislang sehr gut aus.

Ansonsten machen beiden Gurkenpflanzen einen guten Gesamteindruck. Gute Blätter und guter allg. Wachstum. Nichts, wo ich noch einen Unterschied sehen würde..außer halt in der Fruchtbildung

Komisch...*koppkratz*

Lieben Gruß

Bine, die bei dem Wetter keine Lust hatte, Fotos zu machen...wäääh
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon thomash » 5. Jun 2012, 15:56

Bei meinen sehe ich im Moment noch gar keinen Unterschied.

Die mit vielen Gurken und die mit einer Gurke entwcikeln sich beide nicht nach meinen Vorstellungen:(
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: I love Gurken 2012

Beitragvon Hummer » 7. Jun 2012, 13:32

Hi,

und meine mit nur noch einer Gurke macht nicht die geringsten Anstalten, neue zu entwickeln. Noch nicht mal Blütenansätze sind zu sehen...keine neuen Blätter ....nix.

Sieht aber, rein von der Optik her, völlig normal aus. Die Blätter, die sie hat, sehen krägtig und gesund aus.

Keine Ahnung, warum die so zickt...hmpf

LG
Bine
Hummer
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 163
Registriert: 09.2011
Geschlecht:


Zurück zu "Gurken"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gurkenpflanze lässt blätter hängen

vespergurke ernten

gurken lassen blätter hängen

gurke lässt blätter hängen

gurkenpflanze 2012

definiere schlangengurke microgurke microgurke trägt keine Früchte vespergurken ernten gurkenpflanze pflege blätter lassen alles hängen gurken im gewächshaus lassen blätter hängen microgurke rund gurke geerntet blätter hängen jetzt meine gurke lässt die blätter hängen brugmansia gurken lassen blätter hängen garten microgurken i love essiggurken steckbrief zur gurkenpflanze vespergurken wann ernten vespergurke wächst nicht unterschied gurke und essiggurke vespergurken gurkenpflanze blätter hängen ernte vespergurke
cron