winterharte Passies wirklich winterhart?

... alles zum Thema Pflege, Substrat, Düngung, Rückschnitt, Überwinterung, etc.

winterharte Passies wirklich winterhart?

Beitragvon Frischling » 17. Mär 2015, 20:15

Hi,

ich überlege, mir ein-zwei Passionsblumen für meinen Balkon zu kaufen.

Deshalb wüsste ich gerne, ob die als winterhart angepriesenen Sorten in unseren Breiten (in meinem Falle in Schleswig-Holstein) wirklich winterhart sind. Die bei manchen angegebenen möglichen Tiefsttemperaturen lassen so etwas vermuten. Aber halten sie auch einen ganzen Winter durch? Auch wenn dieser vielleicht nicht ganz so milde ist wie der vergangene?

Die Pflanzen müssten wirklich draußen überwintern können. Ab und an mal ein Schluck Wasser bei Tauwetter, ein windgeschützter Platz, aber mit durchgefrorenen Töpfen.

Hat jemand praktische Erfahrung mit der Freilandüberwinterung?
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: winterharte Passies wirklich winterhart?

Beitragvon Maralein » 17. Mär 2015, 21:07

Ich habe meine ja alle ins Haus geholt im Winter, aber im Passi-Buch (von den Ulmers) steht dazu, dass die Blumen ihre absolute Winterhärte erst im "2. oder 3. Jahr ihrer Pflanzung" erreichen, weil sie im ersten Jahr aufgrund der dünnen Triebe und der geringeren Wurzeltiefe empfindlicher seien.

Einjährige solle man darum besonders schützen. Im späten Frühjahr auspflanzen - und zwar am besten im Boden, hm, das ginge ja nicht bei dir. Aber: Kübel sollten vor Nässe und gröbstem Frost geschützt werden -> mit Luftpolsterfolie einwickeln und auf Styropor stellen. Sehr wichtig sei ein gurer Wasserabzug, damit sie nicht faulen im Regen im Winter. Passis können nur in einem vergleichsweise trockenen Boden ihre Winterhärte "entfalten", Drainage wird empfohlen.

In jedem Fall wird zu Schutz des Wurzelhalses mit Tannenzweigen, Stroh, Laub geraten.

Besonders hart sei die P. caeruela und ein paar ihrer Hybriden - von der kann man auch prima im August Stecklinge machen, um "Ausfälle zu kompensieren" :mrgreen:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: winterharte Passies wirklich winterhart?

Beitragvon hoernchen61 » 17. Mär 2015, 22:57

Ich hohle meine ja auch rein, hab aber gute Erfahrung damit gemacht, viereckige Töpfe zum überwintern zu nehmen und die dann noch einen mit ca. 2cm Styropor zu ersehen wobei dann im Boden noch Löcher drin sind, damit sie keine kalten aber trockene Füße haben
So müssen bei mir die Kuebelpflanzen klar kommen, die nicht mehr rein dürfen :zwink:
Viereckige sind halt einfacher innen zu verkleiden als die Runden :blustrau:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: winterharte Passies wirklich winterhart?

Beitragvon Frischling » 18. Mär 2015, 09:51

Vielen Dank schon einmal für die Antworten :blustrau:

Drainage ist kein Problem, darauf achte ich bei Draußenpflanzen sehr. Selbst meine Wasserkästen haben ein Notabflußloch verpasst bekommen, damit ich sie ab und zu mal abtrocknen lassen kann.
Überwintern ginge nur in der Wohnung und das dann auch nur bei normalen Zimmertemperaturen. Der Keller ist so gut wie lichtfrei. Ich hätte da Sorge, dass die Pflanzen aus dem Rhythmus kommen.

Macht es wirklich etwas aus, ob man den Topf verkleidet oder nicht? Im Topf ist fast nichts, was Wärme produziert, ist er nicht mit Umkleidung genauso kalt wie ohne? Ich habe vor ein paar Jahren im Winter mal Tests mit einer Styroporbox gemacht, damals ging es mir um den sicheren Transport von tropischen Schnecken. Die Box war stets unabhängig von der Befüllung und der Ausgangstemperatur spätestens nach einer halben Stunde innen so kalt wie außen.

Viereckige Töpfe mag ich auch sehr, mit denen lässt sich der vorhandene Platz viel besser ausnutzen :bg:

Steckis für die Fensterbank, ohje, ich sammel doch schon Hoyas und Orchideen, kann doch nicht auch noch mit den Passies anfangen :bg:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Kulturbereich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast