Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Du hast eine unbekannte Pflanze? Na dann frag uns!
Bitte stelle dazu auch ein Bild mit ein.
Bild

Moderator: Svenson

Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 5. Aug 2012, 10:34

Guten Tag,

Ich bin kürzlich mitten im Wald über folgende Pflanze "gestolpert", die ich zuvor im Wald noch nie angetroffen habe:

Bild

Nach Internetrecherchen vermute ich nun mal, dass es sich hier um eine "Crocosmia 'Lucifer'" handeln könnte... ? Oder irre ich mich da ? Die wäre jedoch nicht einheimisch und da sich diese Staude inmitten einer sehr dichten Brombeerüberwucherung befunden hat, vermute ich mal dass diese nicht von irgendjemandem dorthin gepflanzt worden sein kann.

Kann es daher sein, dass diese in der Schweiz(Jura - REgion Basel) wild wächst - oder ist dies ganz undenkbar und mein Exemplar wurde doch durch jemanden "verursacht" ? Wenn ja, sind diese Pflanzen geschützt ?

Danke für eure Antworten.

viele Grüsse
Matthias

P.S.: Ich hab eben noch ein paar weitre Fotos gefunden (Sorry die Qualität - es sind Handyfotos...):

Bild

Bild

Bild
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 5. Aug 2012, 11:23

http://heimwerker-netzwerk.de/shop/img/ ... 20_500.jpg

die gibt es Mittlerweile auch in unseren Regionen zu kaufen,
vielleicht ist sie doch von einem "Vogel" eingeschleppt worden

glaube also nicht, das sie geschützt ist, aber das weiß ich nicht genau
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 5. Aug 2012, 12:02

Besten Dank Birgit für Deine Antwort. Auf die Idee eines Vogel bin ich nicht gekommen. Weiss auch nicht, ob das überhaupt funktionieren könnte, da doch die Crocosmia eigentlich Knollen bildet.

Hab eben gerade noch die "Roten Liste der geschützten und gefährdeten Arten der CH" gefunden und nachgeschaut. Da ist die wie Du richtig vermutet hast nicht drauf. Es muss sich da scheinbar also wirklich um einen Exoten handeln, der durch Fremdeinwirklung (von was und wem auch immer) da hingekommen ist.

Aber es ist schon speziell, sowas mitten im Wald anzutreffen. Bin ja mal gespannt ob die den Winter in der "freien Wildbahn" "überleben wird und nächstes Jahr wieder blüht.

viele Grüsse
Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 5. Aug 2012, 12:10

glaube schon das sie dort "überlebt"
da es ja dort schneller kalt wird und der Boden auch schneller zu friert hat sie eine Chance
und sie bekommt ja auch noch die "Schneedecke" drauf
mein Nachtbar holt auch nicht immer seine Zwiebeln raus und die kommen jedes Jahr wieder

Schön aussehen tut sie auf jeden Fall
da hast du auf jeden Fall einen Grund wieder gucken zu fahren, was sie macht und ob sie keiner "heraus gerupft" hat
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 5. Aug 2012, 12:18

Bin ja mal gespannt.

Eben: Das mit dem "ausrupfen" hab ich mir auch schon gedacht. Du kannst Dir ja vorstellen (siehe auch das erste Bild des Nachtrages) wie diese einzelne knallrote Staude da in dem bestimmt 150*50m grossen Brombeergesträuch heraus leuchtet. Deshalb wäre diese geschützt gewesen, hätte ich sie dem Amt gemeldet.

Aber wenn man diese bereits im Bau-/Gartenmarkt kaufen kann, bin ich da mal optimistisch.
lg Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon roswitha » 5. Aug 2012, 14:10

Hallo Matthias,

die sieht aber sehr schön aus zwischen den Brombeeren.

Ich glaube dort hat jemand seine Gartenabfälle entsorgt und die ist so dahingekommen. Vielleicht bieten ja die Brombeeren einen gewissen Schutz gegen das rausreißen.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Maja » 5. Aug 2012, 17:59

Hi Matthias,

das ist wirklich eine Überraschung, die Crocosmia in freier Wildbahn anzutreffen (schöne Fotos).

Bei uns im Garten haben die gepflanzten Crocosmien zwar einige Jahre durchgehalten, sind aber von Winter zu Winter immer weniger geworden.

Nebst den Vögeln ist es auch denkbar, dass Samen von Ameisen verschleppt werden - aber nur wenn es in nicht allzu großer Entfernung auch Gärten gibt.
.
Benutzeravatar
Maja
8. Rang
8. Rang
 
Beiträge: 2918
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 5. Aug 2012, 18:40

und Matthias bevor ich es vergesse,
natürlich
herzlich willkommen :blustrau:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 10. Aug 2012, 10:02

Hello zäme,

Besten Dank für die Willkommensgrüsse ! Ich freue mich, dass ich dieses Forum gefunden habe :-) es gibt hier viele spannende Themen und Postings.

@Maja: Ist nicht. Keine Gärten weit und breit - schätze mal mind. so im Umkreis von 1.5-2km. Werde heute abend oder dann am Weekend für euch mal eine "Gesamtübersicht" fotografieren und natürlich nachsehen, ob die immer noch da ist

lg Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 10. Aug 2012, 10:23

na Hoffendlich findest du sie wieder
bin gespannt auf die "Gegend"
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 13. Aug 2012, 10:28

Hello zäme,

Also ich war am Sonntag noch kurz im Wald und ja, ich hab sie wieder gefunden - ...wenn man dem noch so sagen darf. Da WAR sie mal, so wie auf den aller ersten Bildern in schöner Blüte zu sehen ist!
Bild

Zuerst wurden mit einem Stecken die Brombeeren zerschlagen (mitte unterer Bildrand, nach oben links bis zum roten Kreis), dann die Staude mit dem Knollen aus dem Boden gerissen und dann die Blüten abgerissen und den Rest weggeworfen :-( :
Bild

Dem traurigen Zustand der Blätter nach zu beurteilen, muss das Ausreissen schon vor ein paar Tagen geschehen sein, so gelb wie die bereits schon geworden sind.

Das arme Pflänzchen konnte ich dann aber doch nicht einfach so da liegen lassen. Zum Glück scheint die Knolle noch intakt zu sein.
Bild

Also gabs ein 20min. "Fussbad" mit etwas Dünger, während dem ich in diesen 20min. im Garten ein 25cm tiefes Loch buddelte (Frostsicher):
Bild

Dann etwas Orcideenerde, gemischt mit dem heimischen Lehmboden und viel Sand (die Crocosmia hassen nasse Füsse, deshalb muss die Drainage/Wasserabfluss unbedingt gewährleistet werden) vorbereitet, 2-3cm Sand ins Loch, Pflanze rein, und Loch mit dem vorbereiteten Gemsich aufgefüllt. Also hier steht nun das arme Pflänzchen(-Rest) an seinem neuen Standort:
Bild

...und wer weiss: Entweder wird das nun die letzte Ruhestätte für sie, oder sie wird dann nächstes Jahr zusammen mit der Rotkirschenhecke und dem kleinen Rotahorn-Bäumchen (links im Hintergrund beim Lämpchen) von Juli bis September 2013 in voller Blüte um die Wette strahlen:
Bild

Tut mir leid keine besseren News schreiben zu können, aber solches Verhalten von Menschen gegenüber Ihrer Umwelt ist wohl Zeitgeist und persönlich finde ich das ziemlich mies... :wüt: !

lg Matthias
Zuletzt geändert von Matthias_BL am 13. Aug 2012, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 13. Aug 2012, 10:51

das ist Schade
Aber gut wie du eine "Lösung" für sie gefunden hast
jetzt müssen wir uns nur ein Jahr gedulden ob es funktioniert hat
hast du dich eigentlich erkundet, ob die Zwiebel nicht wie Tulpen, Osterglocken..... im Winter ausgegraben werden sollte :greensmilies166:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 13. Aug 2012, 11:07

Hi Birgit,

Ja. Die Literatur sagt, dass wenn diese genügend tief im Boden sind den Winter gut überstehen !

Bin aber gerade etwas erstaunt, dass Du schreibst "die Zwiebel nicht wie Tulpen, Osterglocken..... im Winter ausgegraben werden sollte. Ehem: Ich habe meine ca. 250 :bg: Zwiebeln von Tulpen, Osterglocken, Krokussen, Kaiserkrone (Fritillaria imperialis), usw... ca. von Ende September/Anf. Oktober 2011 im Garten in den Boden gegraben. Dann kam ja der diesjährige superkalte Februar 2012, an dem wir die ersten beiden Februarwoche hier fast zwei Wochen lang nachts -15 bis -25°C hatten (Betriebe eine eigene Meteostation).

OK: Ganz ALLE haben nicht überlebt, aber ich schätze so gegen 2/3 waren es dann doch und machten im Frühling dann ganz schöne Bouquets in allen Ecken des Gartens.

Ich grabe die nie aus - höchstens lege ich im Jan/Feb bei grosser Kälte hie und dann mal die Äste eines "ausrangierten Weihnachtsbaumes" über den Boden, sofern es keinen Schne hat, der bestens isoliert.
Wichtig für mich ist einfach, dass ich das gesamte Blattwerk der Blumen nach der Blüte stehen lasse, damit die Knolle via die Blätter genügend Kraft für das nächste Jahr sammeln kann. (Genau das macht mir eben auch Sorgen betr. der geretteten Crocosmia - wenn das Blattwerk nun bereits jetzt schon eingeht da sie noch in der Blüte war, dann kann ich wohl 2013 vergessen... :roll: )

lg Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon hoernchen61 » 13. Aug 2012, 11:58

Schuldigung :greensmilies167: , meinte auch anders herum, nach absterben der Blätter und Blüte raus
und dann erst wieder im Herbst rein, damit die Zwiebel kräftiger wird

Meine Krokusse kommen auch nicht wieder, da ich die im Rasen habe und den Rasen ja nicht umgraben kann um sie Wieder zu finden

Also immer im Herbst "Neue" damit der Rasen im Frühjahr bunt wird

Wir in der Kölner Bucht haben es ja nicht soooooo kalt

Die Holländer köpfen ja auch die frischen Blüten, da sie ja nur die Zwiebeln brauchen, also hat sie ja eine Chance
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon roswitha » 13. Aug 2012, 22:47

Hallo Matthias_BL,

schade das einer die Pflanze rausreißen mußte um an die Blüte zu kommen.

Gut das sie jetzt bei Dir im Garten einen neuen Platz bekommen hat. Ich drücke die Daumen, das sie den Winter heil übersteht.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 6. Mai 2013, 19:42

Hello zäme,

Leider noch keine neue Situation beim (hoffentlich geretteten) Pflänzchen. Ich dachte eigentlich, dass selbige nun im Frühjahr autreiben würde, aber leider ist noch nichts zu sehen. Vielleicht ist das ja so, dass die ein "Spätzünder" ist, da sie ja auch erst im Herbst erst blüht. Ich muss mich da mal informieren.

Das Update - falls sie überhaupt nochmals kommt - werde ich nach all euren tollen Feedbacks ganz bestimmt ins Forum stellen.

lg Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon roswitha » 6. Mai 2013, 22:05

Matthisas, dann drücke ich mal die Daumen, das die noch austreibt.
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Svenson » 13. Mai 2013, 06:36

Warte mal etwa noch zwei Wochen, dann müsste aber was kommen.
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 15. Mai 2013, 12:38

Hello zäme,

Ja aber hallo ??? Was ist mir denn da eben beim Rasenmähen im grünen, dort bei der Hecke aufgefallen ?

Bild

Mal näher begutachtet....
Bild

Das erinnert mich doch an etwas...

Bild

:jaaa: :jaaa: :jaaa: :welcome:

Das wäre ja der Hammer, wenn das "verwöhn Programm" vom letzten Sommer doch was geholfen hätte. Hab in der Zwischenzeit auch schon gelesen, dass man die Zwiebeln im Winter ausbuddeln sollte - naja, diese hier war den ganen Winter über draussen. Nun mal sehen.

lg Matthias

@Svenson: Danke für Dein Reply. In zwei weiteren Wochen, wäre ich wohl schon darüber gestolpert Upload-Ini-4
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon roswitha » 15. Mai 2013, 22:04

Matthias_Bl, das freut mich, das die doch noch ausgetrieben ist. :jaaa:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 9. Sep 2013, 21:44

Hello Forum und an euch alle, die seit über einem Jahr das (Über)Leben der "Wilden"-Crocosmia Lucifer verfolgen:

Wie versprochen nun hier wieder mal ein Update - und ja, es sind gute Nachrichten:
Hier mal das Pflänzchen in der Grösse, die es mittlerweile sein meinem Update Mitte Mai nun erreicht hat: :88n:
Bild
Dann die tolle Ansicht von oben: :jaaa:
Bild
Die grösste Blütenrispe im Detail: :good:
Bild
...und dann noch sowas wie eine Art "Neben-Blütenrispe" am selben Stängel im Detail (auf dem zweiten Bild oben, vom Stängel her nach links aussen etwas unscharf zu erkennen): :greensmilies166:
Bild
Ich dachte nachdem was ich darüber gelesen habe, die Kerlchen würden immer nur eine Rispe pro Blüten-Stängel ausbilden, so wie ich sie zu Beginn dieses Thread ja auch fotografiert habe - nun bin gespannt was das noch gibt.

Es ist schon schön zu erfahren und zu sehen, das sich das Engagement mit aus dem Wald retten, aufpäppeln, eingraben, bei Trockheit etwas giessen, usw... sich das derart gelohnt hat.

Macht echt Freude sowas :bg: !
lg Matthias

P.S.: Bilder in voller Blüte (fals diese Erfolgsstory noch derart weitergeht :roll:) werde ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon roswitha » 10. Sep 2013, 21:55

Hallo Mathias,

ich freue mich riesig, das es so eine schöne Pflanze geworden ist. Die zweite Blütenrispe ist doch toll, das habe ich wo anders auch schon gesehen.

Man kann es auch einfach Dankbarkeit nennen. :knu:

Über Bilder der Blüten, würde ich mich freuen.
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Maja » 11. Sep 2013, 08:27

wirklich rührend, diese einsame, hoch aufragende Montbretie.
da gefällt es ihr sicherlich besser als im Brombeergestrüpp :good:

Ich freu mich auch auf Bilder der Blüten und drück die Daumen, dass sie gut durch den Winter kommt.
.
Benutzeravatar
Maja
8. Rang
8. Rang
 
Beiträge: 2918
Registriert: 09.2011
Geschlecht:

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon samtpfötchen » 12. Sep 2013, 21:59

:good: :good: :good: :good:
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
Benutzeravatar
samtpfötchen
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wilde "Crocosmia 'Lucifer'" in der CH/DE ?

Beitragvon Matthias_BL » 22. Sep 2013, 22:25

Hello Freunde,

Ich hab es euch versprochen - vor mehr als einem Jahr als ich m 5. Aug. 2012 dieses Forum entdeckte und meinen ersten Post und die qualitativ fragwüdigen Bilder meines Mobile von der Croco in den Brombeeren ins Forum gestellt habe:

Also here we go - ich halte meine Versprechen (obwohl die ganz volle Blüte noch ausbaufähig ist. Die vordersten Knospen an der Hauptrispe sind noch nicht offen. Die oben im letzten Post beschriebene "Nebenrispe", ist noch gar nicht offen): :jaaa:
Bild
:jaaa:
Bild
:jaaa:
Bild
:jaaa:
Bild
:jaaa:
Bild
:jaaa:
Bild

Habe eben nochmals ganz zurück geblättert zum Beginnn des Posts. Auf meinen Handy Fotos sieht man v.a. im ersten Bild ja doch fast fünf oder sechs solcher Rispen. Ist es möglich, dass dies von nur (m)einer :zwink: einzelen Knolle/Pflanze her stammen können, oder müssten da damls wohl noch mehrere gewesen sein ?

Zweite Frage: Gibt es eigentlich "Limits" was das mehrjährige Wachstum angeht ? So von wegen zwei, drei Mal kommt die aus einer Knolle/Zwiebel und dann ist Ende Feuer. Ich werde sie nämlich genau so wie letztes Jahr bei max. LowLevel 4-6°C draussen überwintern und nicht ausgraben. (Oder brauchen die nun im Herbst noch was spezielles wie z.b. Dünger, Spurenelemente, ..? damit es im neuen Jahr wieder losgeht ?)

Hoffe ihr habt sowas von Freude daran, wie ich sie gerade habe - und bei diesem warmen Spätsommerwetter ist diese Pflanze gerade der totale Blckfang im Garten für alle Besucher, Gäste und sogar vorbei laufende Spaziergänger.

lg Matthias
Matthias_BL
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Pflanzen-Identifikation"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

stadt heilbronn fleischfressende pflanze wild

montbretien lucifer

bäume ausreissen englisch

phalaenopsis aufpäppeln

montbretien

knollenblumen bilder

crocosmia lucifer samen content wilde brombeeren gemischte hecken aus nadelgehölzen stachelbeerhecke erde düngen stachelbeerhecke wilde stauden im winter stachelbeer hecke crocosmia überwintern crocosmia lucifer überwintern zwiebel- und knollenblumen montbretien kaufen montbretien crocosmia lucifer crocosmia substrat crocosmia krankheiten lucifer pflanze moorbeetpflanzen liste Palmen inmitten von Beeten montbretien luzifer