Coelogyne huettneriana

... alles zu diesen Gattungen hier listen.

Coelogyne huettneriana

Beitragvon kuhrandumseerum » 14. Apr 2015, 19:49

Name: Coelogyne huettneriana

Synonyme: ?

Bekannte Falschbezeichnungen im Handel zb: Coelogyne lactea, Coelogyne flaccida

Diese Art hat pikförmige dich anliegende Bulben die immer mit vertrockneten Hüllblättern umgeben sind
sofern diese nicht entfehrnt wurden
im algemeinen ist das Rhizom nicht sichtbar da sehr kurz und durch die Bulben und Hüllblätter verdeckt
Im Vergleich mit Flaccida sind die Bulben hier viel gedrungener und dicker
Die Bulben von Flaccida wirken viel länger und schmaler
und das Rhizom ist leicht sichtbar da die Bulben an der Basis nicht so dick sind

Ich habe drei dieser Pflanzen als Teilstücke bekommen
diese benötigten wie bei Coelogyne Arten üblich ein Jahr zum anwurzeln
Ab den zweiten Jahr wuchsen alle Pflanzen explosionartig in alle Richtungen
Da bisher nur eine bei mir regelmäßig Blüht werde Ich hier nur diese beschreiben
Ich halte diese Huettneriana am südost Fenster ungeschützt in der prallen Sonne
Bisher haben die Blätter keine Verbrennungen oder andere Schäden
Sind aber um die Häfte kurzer als bei meine anderen Huettneriana Pflanzen
die kühler und schattiger gehalten werden
Da im Sommer sehr hohe Temperaturen entstehen
hängt die Pflanze über einen geoffneten Kippfenster ca von Mai bis September
Im Winter läuft die Heizung unter der Pflanze
Diese Art verträgt ohne Schäden zunehmen auch viel kühlere Bedingungen
nur blüht Sie dann nicht bei mir und das Wachstum ist etwas langsamer
wirken aber viel größer und fülliger
Der Ampeltopf wird das ganze Jahr einmal die Woche abgeduscht und alle drei Wochen gedüngt
Von Oktober bis Februar wird nicht gedünger
aber weiterhin jede Woch abgeduscht
Als Substrat benutze ich bei dieser pflanze COMPO SANA Orchideenerde
und als Erde kann man das Substrat auch bezeichnen aber die Pflanze brauch das
da an diesen Fenster andere Substrate viel zu schnell austrocknen würden
war das eine zwingende Notlösung damit der Topf nie komplet austrocknet.
Bein nächsten Umtopfen kommt Torfmoos mit feiner Rinde zum Einsatz
das hält auch sehr gut Wasser und kühlt zugleich
Die Hauptblühtezeit ist bei mir ab ende Januar bis ende März
schwankt aber von Jahr zu Jahr um einen Monat

Bild
klick mich
http://oi62.tinypic.com/ff8x83.jpg

Bild
klick mich
http://oi62.tinypic.com/29ctq4g.jpg

Bild
klick mich
http://oi61.tinypic.com/x3btad.jpg

Bild
klick mich
http://oi59.tinypic.com/25tuh3c.jpg

Bild
klick mich
http://oi61.tinypic.com/2a7seb9.jpg

Bild
klick mich
http://oi57.tinypic.com/jrehxh.jpg

Bild
klick mich
http://oi60.tinypic.com/2dwbja.jpg

Bild
klick mich
http://oi60.tinypic.com/e8stfo.jpg

Bild
klick mich
http://oi58.tinypic.com/23kae7m.jpg
kuhrandumseerum
Interessierte/r
Interessierte/r
 
Beiträge: 63
Registriert: 02.2014
Geschlecht:

Re: Coelogyne huettneriana

Beitragvon roswitha » 14. Apr 2015, 21:34

Die Coelogyne huettneriana sieht toll aus. :good:
Das die so gut mit der prallen Sonne zurecht kommt, finde ich gut und dann auch noch Blüten im Winter. :greensmilies165: Südfenster hätte ich ja genug, nur leider habe ich kein Händchen für diese Schätzchen. :oops:

Danke für die gute Beschreibung. :knu:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2766
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Pleione & Bletilla"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast