Das Grauen im Garten

... z.B. Schadinsekten und andere tierische Schädlinge

Moderator: Svenson

Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 16. Nov 2011, 19:33

Nun seht euch doch mal an, was bei mir los ist.
Bild
Bild
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Venus » 16. Nov 2011, 20:00

Ach herrjeh....Fin...was für eine Hügellandschaft *mitleid hat*

Da fällt mir immer die Werbung...ich glaub es war ein Baumarkt....ein, da hat einer einen Schlauch reingehalten und alle Maulwürfe sind rausgespült worden.
Venus
 

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon unkrauthex » 16. Nov 2011, 20:12

Fin, du brauchst ne Killerkatze. Oder gute Nerven.
Und dann steht das Pack auch noch unter Naturschutz.
Bei uns sah´s vor ein paar Jahren auch so aus. Wir haben täglich die Hügel eingeebnet. Zwei der Kerle hat unser Kater gekillt. Was mehr geholfen hat: ???
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Svenson » 16. Nov 2011, 20:50

Jau, ich hjabe derzeit ja keinen Garten nur ne Dachterrasse, aber als ich noch im Frühjahr dat Haus hatte... OH MEIN GOTT!!! Ich dachte ich hab nen Riesenmaulwurf im Garten, da war ein Monsterhaufen. Echt, von daher kann ich den Ärger auch gut nachvollziehen.
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 16. Nov 2011, 21:12

Mein GG ist bewaffnet mit einer Mistgabel und ne Katze hab ich auch, aber die taug nichts.
Letztes Jahr kam die mit nem Maulwurf vom Nachbarn nach hause, der lebte noch und bevor ich ihn packen konnte war er inne Rosen abgetaucht. So ist meine Katze,da geb ich mir erst mal ne Kippe. :rauchen:
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon blümeli1 » 16. Nov 2011, 22:37

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Am Besten die gute Erde in die Beete geben und die Hügel breit harken, das reicht manchmal schon.

LG
- - - Glaubenskriege sind die Kriege in denen Erwachsene darum streiten wer den cooleren imaginären Freund hat - - -
Benutzeravatar
blümeli1
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon eve » 16. Nov 2011, 22:41

na servas Fin, da hast ja eine ganze Kompanie im Garten, die können sich auf deiner großen Rasenfläche schön ausbreiten.
Genauso hab ichs vor einigen Jahren auch gehabt, jedes Jahr von Herbst bis Frühjahr, obwohl viele Katzen am Grund waren und gesehen hab ich auch nie einen.
Im Frühjahr hab ich die Erde immer abgenommen. Ich weiß nicht an was es gelegen hat aber aufeinmal waren sie weg. Seit 3 Jahren keine Hügel mehr.
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon faustusnight » 16. Nov 2011, 22:51

und das kam von heute auf morgen? ist ja wirklich grauenvoll.ich würde auch wahnsinnig werden,obwohl ich keinen schönen rasen habe.aber das ist ja furchtbar. [smilie=ball.eyes013.gif] :haarerauf:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon roswitha » 16. Nov 2011, 23:00

Hallo Fin,

das ist wirklich das Grauen im Garten. Ich wäre auch sauer, wenn die meinen Rasen so verunstalten würden.

Bei mir haben sich die Maulwürfe GsD das abgeerntete Gemüsebeet ausgesucht. Dort können die keinen Schaden anrichten.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, wenn man die Erde vorsichtig abnimmt und die Gänge nicht zutritt, verschwindet der Maulwurf von alleine wieder.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon sunnyday » 17. Nov 2011, 12:52

wenn man die erde abhebt und die gänge dabei nicht zutritt - dann wirds zugig in der maulwurfshütte, und das gefällt denen garnicht.
sunnyday
Interessierte
Interessierte
 
Beiträge: 125
Registriert: 09.2011
Wohnort: 350meterüberdernordsee
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Chamook » 17. Nov 2011, 13:29

Oha Fin, das ist heftig. Ich fühle mit dir! :knu:

Mein Rasen sieht ähnlich aus, nur daß es bei mir ja die Waschbären sind und eher Löcher graben.

Ich hoffe für dich, die ziehen bald woanders hin. :greensmilies006:
Chamook
 

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 17. Nov 2011, 13:47

Danke Leute,
wustet ihr, das wenn man die Gänge flutet, nicht das ich das schon versucht hätte, die kleinen schei... ihren dicken Hintern in die Gänge stecken und ihn so verschließen, bis das wasser abgesunken ist.
Gar nicht Doof, he.
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon eve » 17. Nov 2011, 16:07

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: die haben dann ein gratis Bidet , wirklich nicht doof.
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Farnese » 17. Nov 2011, 18:04

Chamook hat geschrieben:... nur daß es bei mir ja die Waschbären sind und eher Löcher graben.


Ui, gehörst Du zu den Waschbärgeplagten? Ich hab da mal nen Bericht gesehen, Raum Kassel, Waschbärplage. Also sie sind ja herzallerliebst, die Süßen. Aber Schäden ohne Ende.

Kirschbaum nicht nur plündern, sondern gleich die ganzen Äste runterbrechen. Den Balkon occupieren und mächtig zickig sein, da man ja Junge hat. Ein Nest im Kamin bauen und dann immer runterpinkeln. Echt übel.
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 16. Dez 2011, 22:17

Der neuste stand meine Plage ist, wir haben ihn, wenn es nur einer ist.
Ich seh ausem Fenster, zwei neu Hügel, einer bewegt sich, ich meien GG rausgescheucht mit Sparten.
Er legt sich auf die Lauer, der Hügel bewegt sich immer noch und schwups, einmal beherzt zu gestochen und den Wühler ausgegraben. Bo, war der dick man.
Rein in Eimer und 10 km die Staße runter,da hab ich ihn auf einen schönen Feld ausgesetzt. Ich weis man setzt keine Tiere aus, aber der hat es nicht anders verdint.
Mein GG sagt ich muß weit fahren sonst kommt der wieder.
Das war vor 2 Tagen, bis jetzt keinen neuen Hügel, ich hoffe es war nur einen.
Hab mal die Hügel gezählt 149 Stüch.
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 27. Dez 2011, 12:38

Er ist wieder da, ich kann es nicht glauben.
Mein GG sagt noch, die kommen wieder, da bin ich exrta 10 km gefahren um ihn los zu werden und jetzt das.
3 neue Hügel, oder könnte da schon ein neuer eingezogen sein.
ich hätte ihm mal ein X auf den Rücken malen sollen, jetzt kann ich von vorne anfangen. :wüt:
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Helleborus » 27. Dez 2011, 12:55

Meine Nachbarn haben etwas ausprobiert und haben wohl Erfolg damit.
Es ist ein altes Hausmittel: Buttermilch zum gären bringen und dann in die Gänge schütten.
Er ist seit 14 Tagen verschwunden. :jaaa: :jaaa:
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 27. Dez 2011, 18:09

Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon roswitha » 27. Dez 2011, 22:03

Hallo Fin,

ich habe mich gefreut, das Du den Maulwurf gefangen hast. Jetzt ist wieder einer da. :1244:

Ich hoffe eines der Hausmittel hier hilft Dir weiter.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon faustusnight » 28. Dez 2011, 14:52

Duftbarrieren helfen gegen die unliebsamen Garten-Wühler, die unter Artenschutz stehen und nicht getötet werden dürfen.
Tipps zur Vertreibung:
- Ein Tuch mit Petroleum/Diesel in einem Plastikrohr in den Eingang eines Ganges stecken.
- Leere Glasflaschen bis zum Hals eingraben. Die lärmempfindlichen Maulwürfe werden durch den Ton, den der Wind in der Glasflasche erzeugt, vertrieben.

das hab ich im internet gefunden,vielleicht hilfts was
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grauen im Garten

Beitragvon Fin » 28. Dez 2011, 17:46

Danke Fausti, dass hab ich schon versucht.
Ich glaub ich muß schwerere Geschütze auffahren, wenn ich weis was sag ich euch bescheid.
Prinzipientreue ist der Kobolt der Kleingeister
LG Fin
Benutzeravatar
Fin
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Schädlinge"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gartenschädlinge unter der erde

gartendeko glasflaschen waschbären an graben hintern riesenmaulwurf hügel orchideenbörse kassel gartenschädlinge in der erde content