Meine milbigen Mitbewohner ;-(

... z.B. Schadinsekten und andere tierische Schädlinge

Moderator: Svenson

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 12. Sep 2014, 22:00

Ja morgen gehe ich mal hier in die Gärtnerei und gucke, ob die das haben, danke für den Tipp!
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon roswitha » 12. Sep 2014, 22:52

Maralein, das hatte Svenson schon geschrieben. Das Zeug soll wirklich gut sein. :greensmilies165:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 13. Sep 2014, 22:58

Ja, habe es heute mal gekauft, aber noch nicht angewendet. Bisher konnte ich noch keine weitere Wollaus sehen :boys_0291: War wieder bei der Gärtnerei mit den "Pflanzendoktoren" :lol:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Svenson » 14. Sep 2014, 09:09

Maralein und wenn diese Doktoren richtig schlecht sind, hätten sie Dir Lizetan empfohlen. :klopf:
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 14. Sep 2014, 10:32

Das Verkaufsgespräch an der "Schädlingstheke" lief so:

"Meine Pflanzen haben Wollschildläuse, mir wurde Calypso empfohlen?"

"Ja, das habe ich hier!" *mir in die Handdrück*

"Ok, wie wendet man das an bei Zimmerpflanzen, gießen oder spritzen?"

"ähhhm...müsste draufstehen, also..." *Pause*

"Ok, danke, sehe ich dann ja. Wirkt das auch gegen Blattläuse, oder?"

"Das weiß ich nicht, steht dann auch drauf."

Naja, vielleicht war der echte Pflanzendoktor gerade auf Klo. :klopf:

Nun ja, aber sie hatten, das muss man ihnen lassen, wirklich wunderschöne Orchideen, ich war überrascht, sogar Vandas im Laden hängen zu sehen und dann habe ich auch eine kleine Phal wegen ihrer schönen und mir bis dahin unbekannten Färbung gekauft :oops: Aber nun ist Schluss, denn ich plane ja wirklich kommenden Monat einen Besuch in Münster und ganze ohne "Beute" will ich da ja nicht raus... :mrgreen:

Aber sie hatten wunderschöne Orchideen, ich bin dann doch noch kurz in den Orchideen-Bereich.

Ach so, auf dem Giftzwerg habe ich gestern dann doch noch eine fette, haarige Laus sitzen sehen, sie zerquetscht :2013: und den Giftzwerg dann mit dem Zeug gegossen. War schon recht müde, hoffe, ich habe nicht überdosiert in meinem Zorn auf die Laus :zornig:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Svenson » 2. Dez 2014, 11:31

UND????

Wie sieht es aktuell aus?
Schamane an Board!
Krötenfuß und Schneckenschleim,
Schamanenkraut und drei mal drei die Zauberei,
fertig ist der Kräuterbrei!

Bild
JEMAND HUNGER?
Grüne Grüße,
Svenson
Benutzeravatar
Svenson
Forenleitung
Forenleitung
 
Beiträge: 7282
Registriert: 09.2011
Wohnort: 48163 Münster / Albachten
Geschlecht: männlich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 2. Dez 2014, 18:41

Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.
Nach einer Woche habe ich weder die "guten" noch die "fiesen" Milben mehr gesehen. Die Stromanthe hat definitiv keine Milben mehr, aber ich habe sie auch zusätzlich jeden Abend mit einer Plastiktüte bedeckt nachts und vorher eingesprüht. Die große Mara hatte ja eh nix an Milben, aber ich finde, die P. holosericae hat komische Blätter, ich muss mir das nochmal bei Tageslicht angucken..Allerdings stehen die da alle ganz dicht beieinander am Fenster, so schlimm kann kein Befall sein, denn alle anderen sehen soweit gut aus sonst.

Wollläuse... ich hatte zu Beginn den Abstand ja nicht eingehalten beim Gießen und immer mal wieder vereinzelte gefunden am Giftzwerg und an der P. aurantia, also wirklich nach 3 Minuten Pflanze-Absuchen dann immer 1 oder 2 gefunden. :-( Das letzte Calypso-Gießen ist 1,5 Wochen her, ich gucke morgen nochmal genauer, da habe ich tagsüber frei.
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 18:40

:weinen2: Passiflora arida ist voll mit Wolläusen... Weiß nicht, ob ich sie noch retten kann. :heuli:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Frischling » 5. Dez 2014, 19:06

Oh nein :-(

Hast du einen frostfreien Raum, in dem du sie richtig nass sprühen kannst und wo sie dann abtrocknen kann, ohne dass die Kater da ran gehen? Ich habe meine Hoya zweimal richtig klitschnass gesprüht, als sie Wollläuse hatte. Musste ein zweites Mal nach ein paar Wochen sprühen, als welche nachkamen, aber seitdem ist Ruhe. Die Erde habe ich auch oberflächlich schön nass gemacht.
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 19:21

Wie meinst du, nasssprühen? Einfach mit Wasser? Das Problem ist, die arida ist sehr groß, wächst bis zur Decke. Ich könnte sie versuchen, in die Dusche zu bringen, wenn ich das hinbekomme, sie abzufummeln. Sie steht neben dem Giftzwerg... Habe sie nunmal mit dem Zeug gegen saugende Monster gegossen und versucht, alles zu töten, was ich an ihr sehe. Stelle nun auch den Raumbefeuchter auf, ich kann mir diesen massiven Befall gar nicht anders erklären, als dass die Raumfeuchte durch die Heizung auf einmal um 10 Prozent runter ist. Ich habe sicher 30 abgemacht jetzt und das, obwohl ich vorgestern beim groben Drübergucken noch nichts gesehen habe.

Mal schauen, ob ich sie noch duschen kann. Die Kater gehen eh nie an die Arida.
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Frischling » 5. Dez 2014, 19:23

Ach so, du hast kein Calypso zum Sprühen? Meins ist zum Sprühen und das kommt auf die gesamte Pflanze, auch die Blattunterseiten. Wird deins dann über die Wurzeln aufgenommen?
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 19:29

Genau über die Wurzeln. Mein Calypso ist zum Sprühen und Gießen. Hm mir war gar nicht klar, dass ich das vielleicht auch sprühen könnte... Bin mir nicht sicher, ob das bei Passis gut ist, Hoyas sind ja eher dickblätttrig, muss nochmal die Anleitung konsultieren.
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon hoernchen61 » 5. Dez 2014, 19:55

ich würde es auf jeden fall in der Dusche versuchen
bevor du sie ganz verlierst, aber die Erde würde ich endsorgen, da könnten ja welche hineinfallen und du hast sie schnell wieder oben

sonst müsstest du dir in einer Gärtnereien oder halt Nützlingslieferanten solche Natürlichen Feinde bestellen

Auszug aus: http://www.gartendialog.de/gartenpflege ... mpfen.html
•Natürliche Feinde wie Schlupfwespen, Marienkäfer oder Florfliegen sind hilfreich.
•Vor allem der australische Marienkäfer wird speziell zur Schädlingsbekämpfung gezüchtet.
•Erhältlich sind diese nützlichen Insekten bei Nützlingslieferanten, die diese per Post versenden.
•Mit einem in Spiritus getränkten Tuch lassen sich die Läuse von den Blättern der Orchidee gut abwischen.
•Gegebenenfalls das Ganze einige Tage wiederholen.
•Befallene Blüten müssen leider komplett abgeschnitten werden.
•die Läuse können auch die Wurzeln befallen haben.
•Deshalb die Orchideen schnellstens in frisches Substrat umsetzen.
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 20:02

Danke liebe Birgit! Ich will jetzt erstmal das Calypso einwirken lassen, dann dusche ich sie übermorgen wohl. Bei den Temperaturen wird wohl auch keiner Nützlinge versenden, ich weiß auch nicht, ob ich die ganzen Marienkäfer im Wohnzimmer haben möchte... Die Milben waren ja doch deutlich kleiner, also die nützlichen Raubmilben.

Passionsblumen vertragen nicht unbedingt Spiritus auf den Blättern, vielleicht sagt Sven ja noch was. Habe heute eh keinen Spiritus hier.

Habe nun auch den Raumbefeuchter mitten in die Pflanzen gestellt. Das sieht sehr dschungelig aus, so ein feiner Nebel über den ganzen Pflanzen. Die Luftfeuchtigkeit lag sonst immer bei um die 70 und nun habe ich seit zwei Tagen beide Heizkörper an, da ist sie um 10 Prozent gesunken laut dem Hygrometer in den Pflanzen.

Umtopfen macht vermutlich auch erst nach der Behandlung mit dem Calypso Sinn, das geht ja in die Erde und von da aus in die Pflanze.

Morgen durchsuche ich sie bei Tageslicht nochmal gründlich, habe mir eben eine Tageslicht-Lampe hingestellt, aber an der Decke sehe ich auch nicht so richtig...
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Zuckerblüte » 5. Dez 2014, 20:08

Bild
Ich hab mit dem Granulat bisher draußen und drinnen ALLES erfolgreich bekämpft!!!!
Alles Gute !!!!
Benutzeravatar
Zuckerblüte
Interessierte
Interessierte
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.2014
Wohnort: Gifhorn
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 20:20

Danke für den Tipp! Ich überlege, das morgen zu kaufen, wenn ich es beim Gärtner bekomme. Allerdings ist das vielleicht zu heftig - Celaflor direkt nach dem Calypso.... :greensmilies166: Am liebsten würde ich ja einen Flammenwerfer drauf halten, aber denke, das wäre wohl auch nix für die Pflanze... :oops:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Zuckerblüte » 5. Dez 2014, 20:43

Ich hab es im Baumarkt gekauft, es wirkt über die Wurzeln
Benutzeravatar
Zuckerblüte
Interessierte
Interessierte
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.2014
Wohnort: Gifhorn
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon hoernchen61 » 5. Dez 2014, 20:43

deshalb meinte ich ja Kopfüber Duschen und in Neue Erde packen :oops:

kopfüber damit nichts in den Wurzeln hängen bleibt :-(
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Frischling » 5. Dez 2014, 21:05

Flammenwerfer wäre recht - endgültig Bild

Ich bin mit dem Calypso zufrieden, aber ich habe es auch anders angewendet. Ich glaube, bevor ich ein zweites Mittel testen würde, würde ich eher das C. noch einmal gründlicher benutzen. Hab die trockene Pflanze mit dem Zeug wirklich nass gemacht, überall. Und dann habe ich es trocknen lassen, nichts abgeduscht. Genauso bei der zweiten Behandlung nach drei Wochen, als ich wieder Läuse fand. Vielleicht klappt es bei deiner Pflanze nicht so richtig mit dem Wirkstofftransport, durch das Sprühen kommt das Mittel überall hin und dadurch, dass es auf der Pflanze bleibt, schützt es auch vor Neubesiedelung. Glaube ich.
Du hast viele Pflanzen in der Ecke, ich hätte Sorge, dass vielleicht im Nachbartopf welche überleben und übersiedeln. :greensmilies167:
LG Frischling
Frischling
Gartenfreundin
Gartenfreundin
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 21:35

Also wenn ich die Pflanze an sich besprühen wollen würde, müsste ich sie definitiv um einiges stutzen. Das ist bei Passionsblumen ja nicht so "handlich", weil das dann alles schlappe Triebe sind, die rumhängen, wenn sie nichts zum Festhaltenhaben. So sieht sie nun aus: (Ok, muss wohl mal Fenster putzen...)

Bild

Die P. Ardia steht mitten in den ganzen Pflanzen, klar. Bisher sind aber nur die Passis betroffen und noch keine Orchidee und Mara Gott sei dank auch nicht. Vermutlich sind die Passis einfach viel schmackhafter. Passiflora Madame Betsie Greyman hat aber auch nichts und ist sogat mit P. arida "verbunden". Ich kann die Pflanze nirgendwo separieren, es stehen überall sonst auch Pflanzen. :greensmilies167:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Zuckerblüte » 5. Dez 2014, 21:45

Hab eben mal calypso gegoogelt... Es brauch sicher 2-4 Tage ehe es wirkt!
Du hast es ja angegossen oder? Dann erhöhe einfach die Luftfeuchtigkeit und warte ein paar Tage
Benutzeravatar
Zuckerblüte
Interessierte
Interessierte
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.2014
Wohnort: Gifhorn
Geschlecht: weiblich

Re: Meine milbigen Mitbewohner ;-(

Beitragvon Maralein » 5. Dez 2014, 21:48

Ok. Ich habe es nach Anleitung drübergegossen, genau - mischt man ja mit Wasser je nach Topfgröße. Dann warte ich mal ab, bis dahin sammle ich die täglich ab, sollte ich noch welche finden.

Danke euch aber schon mal fürs Mutmachen :blustrau:
Benutzeravatar
Maralein
Redakteurin
Redakteurin
 
Beiträge: 576
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Schädlinge"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast