Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

... z.B. Schadinsekten und andere tierische Schädlinge

Moderator: Svenson

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Farnese » 21. Mär 2012, 14:27

Unkrauthex, wir haben hier ein Grundstück mit 1000 m², 350 m² nimmt ein Schwimmteich ein, auf dem Rest steht halt noch ein Haus. Und wir haben 2 Jahre lang ein Päärchen gehalten. Die waren im Paradies, weil sie ja ihren Teich liebten. Aber wie schon gesagt, sie haben etlichen Schaden angerichtet.

Dann sind sie zu den anderen 25 Laufis und den watt weiß ich wieviel Hühnern in ein Extragrundstück gekommen. Dieses Grundstück ist nur für das Federvieh, da geht nix kaputt. Den Teich mussten sie gegen eine Badegelegenheit (Wannen) eintauschen. Natürlich kein Vergleich.

Und dann sind uns letzten Herbst über Nacht 27 Laufenten spurlos abhanden gekommen. :-(
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 21. Mär 2012, 19:13

Mein neuer Trieb ist noch da....dat Schneggerl war wech.....GsD *puh*

unkrauthex hat geschrieben:Und wenn dein Wookie ein verträglicher Kerl ist, sucht er keinen Streit . . . und schon ist die Herrschaft über Hof und Garten verloren.

Neee...isser nicht! Alles fremde was in seinen Garten einfällt ist Staatsfeind Nr.1 :greensmilies165:

Farnese hat geschrieben:Und dann sind uns letzten Herbst über Nacht 27 Laufenten spurlos abhanden gekommen. :-(

Das ist ja heftig :wüt:
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon roswitha » 21. Mär 2012, 21:40

Venus, gut das sie Schnecke wieder weg ist. Mir sah es auch aus wie eine Tigerschlegel, ich war mir aber nicht sicher. Bei uns habe ich ncoh keine Schnecken gefunden. GsD.

Unkrauthex und Farnese die Laufis find ich toll, leider sind die bei uns in der Kleingartenanlage nicht erlaubt.
Außerdem haben wir auch einen Hund und ob der sich mit den Enten vertragen würde, weiß ich nicht.

Farnese, das Euch so viele Enten gestohlen wurden, ist schon heftig.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Farnese » 21. Mär 2012, 22:22

Ja Roswitha, wir waren da sehr traurig drüber. Und wütend. Denn wie hier schon bestätigt wurde, die haben wirklich kaum Fleisch auf den Knochen. Es lohnt also gar nicht, die vom Leben in den Tod zu befördern. Menschen gibts ...
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon roswitha » 22. Mär 2012, 21:53

Hallo Farnese,

ich kann Eure Wut nachvollziehen. Aber solche Diebstehle nehmen immer mehr zu. Mal werden bei uns den Leuten die Kanninchen aus den Stall gestohlen, ein anderes Mal verschwinden ein paar junge Schafe von der Weide.
Es ist traurig, das diese Leute kein Respekt mehr vor dem Eigentum anderer haben.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon unkrauthex » 22. Mär 2012, 22:17

Aber was will jemand mit 27 Laufis anfangen?
Als Braten zubereiten lohnt den Aufwand nicht.
Verkaufen? Eine Laufi kostet hier im LKR 5, max. 15 €. Lohnt das den Aufwand für Fangen und Abtransport?
Befreiung aus Gefangenschaft? So Verrückte solls geben.
Pure Bosheit?

Ein Schaf oder Kaninchen, das gibt nen ordnetlichen Braten. Von ner dürren Laufente wird höchstens einer satt.


Unverständlich!
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon PetraRose » 22. Mär 2012, 22:51

das ist echt eine Frechheit

vielleicht hatte jemand eine Schneckenfarm und wollte die loswerden

aber dann hätte er ja auch sich die Tiere ausleihen können

das kann aber doch nicht geräuschlos passiert sein

hat kein Nachbar was gesehen?
liebe grüße

Petrarose
PetraRose
5. rang
5. rang
 
Beiträge: 639
Registriert: 11.2011
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Farnese » 23. Mär 2012, 19:27

Es gibt dort nur einen Nachbarn, der klagt aber sowieso gegen uns. Wegen der Laute unserer Hähne und den Laubfall unserer Baüme und die 40 jahre alten Bäume, die ihm die Sonne nehmen und längst schon standen, als wir das Grundstück vor 5 Jahren gekauft hatten.

Der hat bestimmt nichts gesehen. Dass er es selber war, glaube ich aber nicht. Die Enten störten ihn bislang nicht. Ansonsten ist das Grundstück von den anderen Seiten uneinsehbar.

Wir wissen nicht, was passiert ist, man kann nur mutmaßen. Wenn es sich um einen Räuber gehandelt hätte, hätten wir Federn und andere Überreste finden müssen. Das muss jemand mit Wurfnetz gewesen sein.
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 23. Mär 2012, 20:09

Farnese hat geschrieben:Es gibt dort nur einen Nachbarn, der klagt aber sowieso gegen uns. Wegen der Laute unserer Hähne und den Laubfall unserer Baüme und die 40 jahre alten Bäume, die ihm die Sonne nehmen und längst schon standen, als wir das Grundstück vor 5 Jahren gekauft hatten.

Man da habt ihr ja den Kopp voll mit so'nem Typen *grrrrrr*
Manchmal frage ich mich, ob die keine anderen Probleme haben? Wegen der Laute der Hähne, Bäume nehmen ihm die Sonne. Das ist doch Natur...so seh ich das :greensmilies165:

Habe bei mir bis jetzt nur diese TigerDingens gefunden....die Fressbrigade schläft wohl noch oder ich hab doch alle Nester erwischt *abwartet*
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 29. Mär 2012, 17:04

Irgendwo habe ich gelesen man soll das Schneckenkorn so lange ausstreuen bis alles unberührt liegen bleibt....Laudi...damit soll man wohl sichergehen, dass keine Nackis mehr da sind :zwink:
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 29. Mär 2012, 19:54

Nimm ihr doch die Harke wech...Laudi :zwink:


Laudi sagt dazu: Ich hab ihr schon die Spaten weggenommen. Jetzt nimmt sie Vaters alten Feldspaten :roll: . Außerdem gehen mir in der Laube langsam die Verstecke aus. :roll: :roll: :roll:
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon PetraRose » 29. Mär 2012, 20:21

die Schnecken verstecken sich gern unter Holz
nimm mal die Bretter hoch, da findest du bestimmt eine ganze Menge
liebe grüße

Petrarose
PetraRose
5. rang
5. rang
 
Beiträge: 639
Registriert: 11.2011
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Helleborus » 30. Mär 2012, 21:14

Ja Petra, es ist gut wenn man ein paar Bretter im Garten verteilt und die jeden Tag hoch nimmt und die Schnecken absammelt.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 31. Mär 2012, 07:40

Venus hat geschrieben:Ich hab ihr schon die Spaten weggenommen. Jetzt nimmt sie Vaters alten Feldspaten :roll: . Außerdem gehen mir in der Laube langsam die Verstecke aus.

Mussu ein grooooßen Schrank bauen und ein groooßes Schloß ran machen :zwink:
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 6. Mai 2012, 11:30

Tja, so als Schnecke hat man es bei mir nicht so einfach :bg:
Ich weiß das man die Dinger nie ganz los wird, aber man kann es ihnen so schwer wie möglich machen :greensmilies165: Einiges habe ich jetzt ausprobiert und andere einfach mal im nachhinnein bemerkt. Der Tip mit den Schneckenlinsen ist für mein Kindergarten echt Gold wert. Nicht eine angeknabbert, aber dafür liegen sie vertrocknet in den Töpfen, weil sie es bis zur Pflanze dann gar nicht mehr geschaft haben.
Kaffeesatz liegt auch aus und da habe ich irgendwo gelesen, dass es auf Schnecken wie ein Nervengift wirken soll, wegen dem Koffein.
Auf meinem Kieselbeet habe ich noch nie Fraßschaden von Schnecken festgestellt. Woran das liegt kann ich mir allerdings nicht erklären...aber es könnte der Untergrund sein :greensmilies166:
An den Stellen wo ich jede Menge Moos in Rasen habe, sind mir auch noch nie Schnecken aufgefallen...vielleicht mögen sie das wirklich nicht so.
Ich werde das mal genauer beobachten :greensmilies165:
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon thomash » 6. Mai 2012, 12:49

Wir sind die Schnecken durch konsequentes ablesen los geworden (fast).

Dieses Jahr habe ich 4 Schnecken gesichtet, aber irgendwas frisst an meinen Bohnen rum, evt doch noch ein paar mehr.

Meine Hauptlösung gegen Schnecken ist
- absammeln
- alle Pflanzen (selbst Karotten) vorziehen
- mein Parkplatz Topfbeet (ich denke auf Bilder kann ich mittlerweile verzichten *smile*)

Schneckenkorn haben wir früher ausschließlich auf die Wege gestreut. Diese Körner ziehen die Schnecken an und daher kann man darauf verzichten seinen Garten mit dem Zeug zu verseuchen:(

Allerdings sollte man schon vorsichtig damit umgehen, da an Schneckenkorn schon manchens Haustier - selbst Hunden und Katzen qualvoll eingegangen sind:(
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon eve » 9. Mai 2012, 21:15

thomash hat geschrieben:Wir sind die Schnecken durch konsequentes ablesen los geworden (fast).
(


Wie/Wo entsorgst du die abgesammelten?
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon thomash » 10. Mai 2012, 04:11

Früher - als sie noch in Massen vorkamen - haben wir die in einer Tüte gesammelt und dann den Hühner und Enten in der Nachbarschaft verfüttert. Die sind ganz wild darauf.

Bei den einzelnen Vertretern die wir heute noch finden, nehmen wir nur ein Messer unter zerteilen diese in 2 Teile. Das ist allemal noch humaner als Schneckenkorn.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Harlekin » 16. Mai 2012, 16:15

Manchmal sinse auch zu gebrauchen. Meiner Holdesten hamse die Studentenblumen weggefressen, nu muss ich keene mehr im Tomatenbeet haben. :klopf:
Harlekin
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2012
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Helleborus » 16. Mai 2012, 16:49

Stimmt!!!!!!!!!!!


Bild
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon Venus » 16. Mai 2012, 16:53

In diesem Fall....Harlekin...können sie tatsächlich mal nütze sein :zwink:

Das ja nen Ding....Edelweiss und Helli *schon mal die Schneckenlinsen parat stellt*

Ich weiß nur, dass diese Häuserschnecken Bohnenpflanzen kahl machen, weil sie das letztes Jahr nämlich bei mir gemacht haben *grmpf*
Venus
 

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon thomash » 16. Mai 2012, 17:44

Ich habe auch mehr als erhofft.

Zum Glück haben sie mir keine Pflanze abgefressen aber meine Bohnen haben sie angeknabbert und auch in den Rettichblättern sind Löcher.

Das Schlimme ... es sind die kleinen schwarzen und unsere Erde ist komplett tief schwarz da findet man die Viecher so schlecht. Eine Weinberggehäuseschnecke hab ich erwischt als sie eine Sonnenblume abgefrssen hat. Ansonsten hab ich aber eher Zufallsfunde. Aktuell sind es ca. 7-8 in diesem Jahr. Aber das heißt eben leider nicht viel.

Ich habe nun doch Schneckenkorn gestreut obwohl ich das Zeug hasse. Allerdings nur auf die Wege und nicht in die Beete.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon roswitha » 16. Mai 2012, 19:12

Harlekin, da hast Du aber Glück gehabt, das keine Studentenblumen mehr übrig sind, um die ins Toamtenbeet zu pflanzen. :jaaa:
Meine Mutter sät immer extra viel Studentenblumen aus, weil die Schnecken die so gerne mögen. So kann sie und auch ich immer fleißig nachpflanzen. Das mußt Du aber Deiner Holden nicht erzählen. :bg:

thomash, 7-8 Schnecken in diesem Jahr das ist wirklich nicht viel. Wenn die so schwer zu sehen sind, lege doch einfach ein paar Bretter aus, da verstecken die sich gerne drunter. :greensmilies165:

Bei mir sind GsD noch keine Schnecken zu sehen, der Salat ist jedenfalls noch nicht angefressen. Dafür habe ich schon wieder jede Menge Ameisen im Garten. :wüt:

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon thomash » 16. Mai 2012, 21:03

Ich weiß ... vor 2 Jahren war ich glücklich als ich am Tag nur 20 Schnecken gefunden hatte.

Tüten, Eimer, Steine, Bretter ... ich finde keine Schnecken und dennoch werden Rettichblätter und Bohnen angefressen. Vielleicht sind es auch eher Erdraupen.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: Schnäääääcken....sie sind wieder da *graus*

Beitragvon roswitha » 16. Mai 2012, 21:09

thomash, dann werden das wohl keine Schnecken sein.
Ich finde ein paar angefressene Blätter nicht so schlimm, solange nicht die halbe Pflanze aufgefressen wird. :bg:

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Schädlinge"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Lausitzer Schnecken und Spinnen Bilder rettichblätter durchlöchert bohnenpflanzen angefressen bohnenpflanzen abgefressen haus hold schädlinger rettichblätter von ameisen angefressen blätter von buschbohnen sind angefressen können das enten gewesen sein