Meisenknödel und Co.

Meisenknödel und Co.

Beitragvon hoernchen61 » 12. Dez 2014, 09:32

bin durch einen anderen dazu animiert worden "Winterfutter" wieder selber herzustellen :kiss:

Falls es jemanden interessiert :zwink:
da muss man aber einiges beachten
das Fett ( sollte möglichst Tierisches sein ) darf nicht bei höheren Temperaturen weich werden, deshalb soll man dafür Talk vom Metzger nehmen
wenn das Fett weich wird, verklebt das Gefieder der Vögel
ich hab aber Kokosfett genommen, da das sehr gut fest bleibt und bei uns so kein Metzger mehr ist
man mischt das dann 1:1 , Fett und eine Körner Mischung
es darf aber kein altes Fritten Fett verwendet werden oder sonstiges salziges Fett / Beigaben

ich weiß wir mögen keine Links, hab aber einen gefunden und hier ein Auszug daraus:

So basteln Sie Meisenknödel und Futterglocken:

Das Fett wird vorsichtig in einem Topf erwärmt. Jedoch nicht über den Schmelzpunkt erhitzen, da es sonst gewaltig stinkt.
Wenn das Fett weich ist, können Sie die jeweilige Futtermischung hinzugegeben. Je mehr Körner man in die Mischung gibt, desto lockerer wird sie im erkalteten Zustand. Mit einem Schuss Speiseöl verhindern Sie, dass das Fett zu hart wird und bröckelt.
Binden Sie die Kordel an das Stöckchen. Machen einen dicken Knoten, damit dieser das Loch im Tontopf schließt, und ziehen Sie das Stöckchen mit der Kordel von innen durch das Loch. Damit die Vögel die Futterstelle besser anfliegen können, sollte das Stöckchen mindestens zehn Zentimeter aus dem Topf herausragen.
Wenn Sie eine Futterglocke basteln, füllen Sie das Futtergemisch in den Tontopf und lassen ihn auskühlen. Ansonsten können Sie das erkaltende aber noch formbare Gemisch auch zu Knödeln formen. Beim Formen arbeiten Sie am besten gleich das Seil mit ein, mit dem Sie später die Meisenknödel aufhängen können.
Nach dem Auskühlen, können Sie die Futterglocke oder die Meisenknödel an einem Platz hängen, den Sie gut von ihrem Fenster aus beobachten können. Der Platz sollte jedoch eher an einer schattigen Stelle sein, damit sich der Inhalt an sonnigen Wintertagen nicht zu sehr erwärmt und dann herausfällt.
Statt Glocken zu gießen oder Knödel zu formen, können Sie auch die Masse an Baumstämme streichen.

wer mehr dazu lesen möchte:
http://www.nabu.de/tiereundpflanzen.... ... 03125.html
ist aber nicht unbedingt nötig, das wichtigste steht oben

ich weiß nur noch das meine Masse damals sehr beliebt war, selbst die Eichhörnchen sind naschen gekommen, leider war es auch eine Anziehung für Mäuse,

es gibt unterschiedliche Meisenknödel zu kaufen, da hängt es wirklich an dem Talkgehalt ab, ob sie dort gerne dran gehen oder nicht

das hatte ich noch in meinem PC abgespeichert, weis aber die Bezugsquelle nicht mehr und gebacken hab ich es auch noch nicht:
Fettfutter-Kuchen
Fettfutter-Kuchenteig in der Backform
für die Herstellung eines Futterkuchens benötigen Sie folgenden Zutaten:

3 Eier (von glücklichen Hühnern!)
500 g Speisequark (40 Prozent Fett)
400 bis 500 g Pflanzenfett (z. B. Kokosfett)
ca. 100 g Rosinen
ca. 250 g gehackte Nüsse
ca. 300 g Haferflocken
ca. 100 g bis 150 g Mehl

Fertig gebackener Fettfutterkuchen vermengen Sie die oben genannten Zutaten und backen sie ihn je nach Größe der Form bei 180 Grad. Je nach Ofen, kann das Backen zwischen 15 und 30 Minuten dauern, der Kuchen sollte außen leicht bräunlich und innen fest verbacken sein. Selbstverständlich kann man die Zutaten variieren. Die Form, in der Sie den Kuchen zubereiten, sollte unbedingt einen hohen Rand aufweisen, damit kein Fett in den Backofen läuft. Wird anderes Fett verwendet, ist dieser Effekt nicht so stark, außerdem ist die Konsistenz des fertigen Kuchens dadurch fester. Verfüttern Sie den Kuchen rasch, damit er nicht ranzig werden kann. Reste bleiben im Kühlschrank einige Tage frisch. Auch können Teile des Kuchens eingefroren werden, sie sind im Tiefkühlschrank sechs bis acht Monate haltbar.

und hier mein gewusele,
hatte aber keine Eier hier um Kuchen zu backen
und es ist "Sauwetter" und da hat J. das Auto genommen

Bild

Bild

sind aber nur 5 voll geworden und ne kleine Schale
Bild

nun sind sie im Kühlschrank zum auskühlen

nun kommen noch "Stöckchen" hinein und können dann aufgehängt werden
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Meisenknödel und Co.

Beitragvon hoernchen61 » 12. Dez 2014, 11:15

und die ersten hängen, mal sehen ob auch jemand dran geht
Bild
Bild
Bild
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Meisenknödel und Co.

Beitragvon roswitha » 12. Dez 2014, 21:00

hoernchen, dass hast Du Dir aber wirklich Arbeit gemacht. :good:

Ob die Töpfe das richtige sind, weiß ich nicht. :greensmilies166: Es ist jetzt zu sehen, eine Menge von dem Fett ist in die Töpfe eingezogen, da ist es schade drum. ich hoffe die Töpfe sind jetzt nicht zu weich geworden, so das die bei Regen auseinanderfallen oder von den Vögel sogar mit aufgefressen werden. *grübel*

Die Idee mit dem Stöckchen ist schon gut. Ich weiß nur nicht, ob die Vögel da alles rausbekommen. Den eigentlich soll die ja mit der Öffnung nach unten hängen. :greensmilies166:

Ich bin gespannt wie das angenommen wird. Ich drücke die Daumen, das es bald viele gefiederte Gäste bei Dir gibt. :knu:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Meisenknödel und Co.

Beitragvon hoernchen61 » 12. Dez 2014, 21:16

die Töpfe ist Absicht, da das eingezogene Fett den Inhalt dort hält und was im Kühlschrank nach unten durchgelaufen ist, fressen die auch noch ab
der Regen läuft durch den Fettgehalt in der Pappe ab und wenn Vögel daran knabbern ist nicht schlimm

hier sind eine Menge Rotkelchen, die hohlen sich den Rest aus der letzten Ecke
die landen alle auf den Stöckchen und knabbern
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...
Benutzeravatar
hoernchen61
globale Moderation
globale Moderation
 
Beiträge: 4119
Registriert: 07.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Meisenknödel und Co.

Beitragvon roswitha » 13. Dez 2014, 22:22

hoernchen, dann ist ja alles in Ordnung. :good:
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2765
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Sonstiges Bastel- & Hobbygewusel außerhalb des Gartenbereichs!"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

meisenknoedel haltbar meisenknödel basteln wie gut sind meisenknödel & co meisenknödel tontopf
cron