Nachtfrost

z.B. mechanische Bekämpfung von Unkraut, etc.

Moderator: Svenson

Nachtfrost

Beitragvon eve » 18. Mai 2012, 12:46

hi,
hab heute schön geschaut als ich raus ging, die Farne, der Sommerflieder, Hosta, Alant und das Chinaschilf
lassen alles hängen und sind matsch , es gab ziemlichen Frost in der Nacht.
Dabei hab ich mich gefreut, daß der Sommerflieder jetzt doch noch ausgetrieben ist, dachte schon der hat den Winter nicht überstanden - hoffentlich überstehen sie das ....?

Bild Bild

Bild Bild
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon Farnese » 18. Mai 2012, 13:49

Ach Du arme. Dieser Anblick tut einem ja in der Seele weh!!!!!!!!!!!! Das tut mir so leid für Dich. Man hat da auch keine Chance. Stauden kann man nicht mal eben reinholen. Und den ganzen Garten abdecken - unmöglich.

Also Hosta und Farne treiben sicher weiter aus und bringen neue Blätter. Aber Du wirst Ihnen den Frost das ganze restliche Jahr ansehen. Schade!

Was der Sommerflieder macht muss man sehn, das sind ja eh alte Zicken. Und mit dem Rest kenn ich mich nicht aus.

:-(
Farnese
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon eve » 18. Mai 2012, 15:41

ach danke,
das gibt mir Hoffnung, werde mich gleich dran machen und schauen was zu retten ist.

die Hostas und der Sommerflieder liegen mir sehr am Herzen.
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon Venus » 18. Mai 2012, 17:03

Ach, Mensch, Eve, dass ist aber wirklich ärgerlich *knuffel dich mal*
Bei uns hat es GsD solche Auswirkungen nicht gehabt, aber bei meinem Sommerflieder und Hibi ist wirklich Hopfen uns Malz verloren...die sind wirklich hin :-(
Venus
 

Re: Nachtfrost

Beitragvon eve » 18. Mai 2012, 18:20

waaas Venus?, deine Hibis u.der Sommerflieder sind hin ? hattet ihr auch noch Frost ? :jc_boo:

Venuslein, ich kann dir nachfühlen, da tut das Herz weh, wenn man alles so aufpäppelt und mit einem sö blöden Frost ist vieles dahin. Deine geliebten Hibis, vielleicht schaffts doch noch so mancher :pray:
ich drück dich ganz fest und drück dir auch die Daumen.

Ich hab jetzt vieles abgeschnitten, das fiel mir sehr schwer, denn ich schneide überhaupt nicht gerne weil ich mich nicht so gut auskenne und weil ich immer froh bin wenn endlich was wächst.... beim Sommerflieder hab ich fast kein Auge gefunden das nicht betroffen ist.
Mich wundert, daß die Hibis es bei mir überlebt haben, es sind erst winzige Blattansätze drauf.
Zufällig habens vor ein paar Minuten im ORF (TV) die kältesten Orte von der vergangenen Nacht gebracht,
und da war unser Ort an 2.Stelle mit minus 4 Grad, am kältesten wars in Salzburg mit minus 6 Grad.

Hoffentlich ist das alles vorbei, sodaß sich vielleicht doch noch das ein odere andere Pflänzchen aufrappeln kann.
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon thomash » 18. Mai 2012, 18:35

Bei uns war dies letztes Jahr so.

Vor allem Kiwi und Traube hatte es böse erwischt. Dennoch haben sich die Pflanzen bis zum herbst wieder erholt.
Vielleicht erholen sich deine auch wieder.
thomash
Gartenfreund/in
Gartenfreund/in
 
Beiträge: 262
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Re: Nachtfrost

Beitragvon unkrauthex » 18. Mai 2012, 18:58

Beim Alant kannst du auch die gefrorenen Blätter wegschneiden. Blütenstrieb wird er umd iese Zeit vermutlich noch nicht gemacht haben. Im schlimmsten Fall kommt er etwas kleiner nach.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon Venus » 18. Mai 2012, 18:59

Ja..leider...Eve :-(
Von 10 Hibiskus syriacus haben nur 2 überlebt und zwei Sommerflieder sind auch hin :baba01:
Venus
 

Re: Nachtfrost

Beitragvon eve » 18. Mai 2012, 19:20

Ach Venus -so schade !

Wir müssens halt so nehmen wie es ist .

@unkrauthex
danke, hab die Blätter vom Alant abgeschnitten, der hat unten noch viel junge die nicht betroffen sind ....
LG eve
Benutzeravatar
eve
Gründäumlerin
Gründäumlerin
 
Beiträge: 306
Registriert: 09.2011
Wohnort: Bezirk Baden - Niederösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon unkrauthex » 18. Mai 2012, 19:24

Wenn der Alant mal etabliert ist, dann wirst du denn so leicht nicht wieder los.

Alant ist neben Akeleien eine der Pflanzen, die mein Mann schon seit Jahren versucht auszurotten. Erfolg? k.A. sie sind immer noch alle da :klopf:
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon roswitha » 18. Mai 2012, 20:15

Hallo eve,

wenn man die Bilder sieht, bin ich richtig traurig. :knu: Euch hat der Frost ja wirklich doll erwischt. Ich hoffe die Pflanzen erholen sich noch und blühen trotzdem.
Wir hatten Glück bei uns gab es keinen Nachtfrost, mir wären wohl die Erdbeerblüten erfroren und auch einige Stauden wie Hostas hätte es erwischt.


Venus, mein einziger Hibiskus treibt immer noch nicht aus. Ich denke der wird wohl auch hinüber sein. Bei Dir ist es aber besonders schlimm, da sind es ja so viele. :knu:

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2766
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich

Re: Nachtfrost

Beitragvon Helleborus » 18. Mai 2012, 21:20

Bei mir ist auch einer hin und ein anderer treibt von ganz unten wieder aus. :jaaa:
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Sonstiges!"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

campanula nachtfrost

sommerflieder krankheiten sommerflieder retten hosta bei spätfrost noch abdecken ende juni u chinaschilf noch nicht ausgetriebeb glockenblume frost erwischt frost farn retten knollenblumen sommerflieder reinholen bletilla spätfrost