Tomaten ausgeizen

Bild

Tomaten ausgeizen

Beitragvon faustusnight » 19. Feb 2012, 13:00

hab heute dieses wort das erstemal gelesen.manche schreiben,daß man tomaten ausgeizen muß,und andere schreiben,daß man das nicht tun darf.wie macht ihr das? :greensmilies166:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Helleborus » 19. Feb 2012, 13:16

Also, ich geize meine Tomaten schon immer aus.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon faustusnight » 19. Feb 2012, 13:27

und wie erkenn ich einen geiztrieb? anfänger wie ich bin schneide dann den haupttrieb ab :greensmilies166:
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 13:55

Ich geize meine Tomaten auch aus.
Der Tomate ihr Haupttrieb hat ja Blätter und aus deren Blattachseln wachsen neue Triebe, das sind die, die ausgegeizt werden.

Meine Mutter geizt nicht aus, weils so mehr Tomaten gibt. Da wir die gleichen Samen als Anfangsmaterial haben, kann ich bei unseren Tomaten keinen so großen Unterschied erkennen. Allerdings fallen bei mir so gut wie keine grünen Tomaten runter. Bei ihr wird schon mal die eine oder andere an der Staude fleckig. Tatsache ist aber, dass Mama ihre Pflanzen Ende August entsorgt, meine aber vom Frost gekillt werden. Und in dieser Zeit produzieren sie ja auch noch Früchte. Die letzten Toamten, weil grün, werden einglegt. Letztendlich komme ich auf die doppelte (wir zählen immer bei 1 Pflanze) Menge Tomaten.
Meine Pflanzen haben ein "Dach" aus Kunststoff, die Seiten sind offen. Mit der Düngung nehme ich es nicht genau, ca. 2x gibt ´s Hornspäne, Krankheiten kenne ich nicht.

Ich mach es so. Ob es 100%ig richtig ist, weiß ich nicht.

Falls du den Haupttrieb kappst, nicht traurig sein, dann leitest du eben den obersten Seitentrib als Haupttrieb weiter.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 14:29

Edelweiss, die Tomaten meiner Mutter haben Ende August begonnen dürr zu werden. Länger als bis in die 2. Septemberhälfte haben bei ihr noch keine Tomatenpflanzen gelebt.

Ich habe allerdings auch den leisen Verdacht, dass das Päppeln von Papa nicht das ist was die Pflanzen zum lange leben wirklich brauchen. Sie stehen in einem Folienhaus, das nur geöffnet wird wenn sich das erste Kondenswasser an ner bestimmten Stelle bildet. Frag aber jetzt nicht wieso und warum. Das ist sein Tomatenwissen. Offen bleibt die Folie erst, wenns über was-weis-ich-wieviel Grad hat. (Leise geflüstert, dass Papa nix hört: er hat es vor einigen Jahren mal geschafft die fliegende Bestäuber-Brigade auszusperren) Nächstens bleibt grundsätzlich zu. Frühestens Ende Juli beginnt die "Saison des offenen Tomatenhauses". Täglich werden für die 6 Pflanzen zwei Gießkannen Wasser verabreicht. Alle Woche wird geharkt. Jetzt nicht lachen: das ist wegen der Konkurenz um Wasser und Dünger durch die Unkräuter. Alle 2 Wochen gibts einige viele Körnchen Blaukorn.
O-Ton meiner Mutter: Aber er hat zu tun und nervt in dieser Zerit nicht in der Küche.

Harken tu ich gar nicht. Ich pflanze Sellerie und Petersilie und Tagetes. Gießen tu ich über einen eingebuddelten Topf.
Und heuer werde ich viele verschiedene Samen ansähen bzw. Pflanzen kaufen, damit ich ein "ganz fürchterliches Kunterbunt" an Tomaten kriege.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon faustusnight » 19. Feb 2012, 14:37

gilt das ausgeizen auch für paprika?
liebe grüße,fausti
Benutzeravatar
faustusnight
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 4318
Registriert: 10.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 14:38

Hast du deine Tomaten in Pötten stehen?
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Venus » 19. Feb 2012, 14:39

Ich hab das Wort letztes Jahr auch zum erstenmal gehört und hab dazu diese Seite gefunden

http://www.tomaten.de/tomatenanbau/toma ... eizen.html

Anhand des Bildes hab ich das dann mal nachvollziehen können :oops:
Zwischenzeitlich hab ich aber mitbekommen, dass es auch wohl immer auf die Sorte ankommt. Buschtomaten werden wohl gar nicht ausgegeizt und bei anderen Sorten kappt man sogar den Haupttrieb damit sie mehr Kraft in die Früchtegewinnung stecken. Sinn und Zweck soll das Ausgeizen eigentlich nur sein, damit die Pflanze sich nicht auf Blätter- und Triebbildung beschrenkt und ihre ganze Kraft darin investiert.
Gelehrnt habe ich auch, dass Tomaten nicht mit leitungskaltem Wasser gegossen werden sollen, die untersten Triebe sollte man entfernen, damit sie beim gießen nicht nass werden und dann sollte die Pflanze direkt nur unten gegossen werden. Ob das alles so stimmt....keine Ahnung :greensmilies166: aber ich hab es so gemacht.
Allerdings kann man mit den kleinen Geizlingen auch wieder neue Pflanzen ziehen....das hab ich letztes Jahr gemacht und hat supi gefunzt.

Ein Vergleich zum "nicht" ausgeizen hab ich leider nicht. Zwar waren meine Sorten letztes Jahr mehlig und nur gut zum Tomatensosse machen, aber dafür hatte ich Kiloweise Früchte. Bis die der nasse Sommer meine Pflanzen dahingerafft hat *grmpf*
Deshalb bekommen sie dieses Jahr ein FolienGWH für sich alleine.
Venus
 

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 14:42

Venus, hast du die Geizling nur in die Erde gesteckt?
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Venus » 19. Feb 2012, 14:51

unkrauthex hat geschrieben:Venus, hast du die Geizling nur in die Erde gesteckt?

Nein! Hab sie einfach in ein Glas mit Wasser gestellt und nach 1-4 Tagen hatten sich dann Wurzeln gebildet.

Das war am 13.05.


So sahen sie dann am 01.07. aus


Es soll aber auch mit ....einfach in Erde stecken gehen....Versuch macht Kluch :zwink:
Zuletzt geändert von Venus am 23. Mai 2012, 01:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder gesichert
Venus
 

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 15:16

Venus, das ist super, wie du alles dokumentierst. Ich ärgere mich oft, weil ich kein Datum von der Pflanzzeit oder Bilder der Gewächse habe.
Die Geizlinge einpflanzen werde ich heuer auch machen. Tomaten kann ´s bei uns gar nicht viel genug geben. Wir kaufen seit ein zwei Jahren keine mehr. Entweder aus dem Garten oder die Gefriertruhe hat noch Vorrat oder es gibt keine.

Edelweiss, was sind Wildtomaten?
Weniger Ertrag von vielen Geizlingen ist doch auch ne ganze Menge.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Helleborus » 19. Feb 2012, 15:35

Ich kann Venus in allen Dingen nur zustimmen und zeige euch jetzt mal wie meine Tomaten die Letzten Jahre untergebracht waren. Die offene Seite ist Norden.
Bild
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 17:33

Ja, ja, ja,!!! Ist ja super lieb von dir.
Schick dir gleich ne PN

Das mit Dokumentieren werde ich ab heuer auch machen. Ist, nachdem ich jetzt ne Digi habe, besser zu machen, da ich jetzt gleich Zugriff auf die Bilder habe. Da bleibt das Interresse an der Doku bestehen.

Helleborus, dein Tomatenhaus gefällt. Gefällt super gut. Wir wollten heuer evtl. unseres vergrößern. Ich denk mal, wir werden ganz sicher vergrößern.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Venus » 19. Feb 2012, 17:37

Ohja....Unkrauti...bei mir wird alles dokumentiert was in meinen Garten kommt....sei es als Samen oder als Jungpflanze. Musste ich mich auch erst drann gewöhnen und als ich dann die neue Fotoknipse hatte war der Spaß daran noch größer und alles wurde gleich beim laden beschriftet.
So ziehe ich mir immer alles, wenn das Gartenjahr rum ist, auf eine externe Platte und hab die immer griffbereit.
Dein Papa ist ja ne Marke :kicher: Mein FolienGWH bleibt offen...geht mir ja nur darum, dass die nicht wieder im platterlichen Regen stehen.

Meine GeizlingTomaten hatten aber auch jede Menge Früchte und gewachsen sind die auch wie wild.
Venus
 

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 17:58

Beim Papa hat Landwirt gelernt, dann war er 40 Jahre im landwirtschaftlichen Landhandel. Er kennt sich also mit Kartoffeln, Rüben und Getreide aller Art aus. Daher hat er nachdem er in Rente ging den Gemüsegarten übernommen. Weil er das viel besser kann als Mama. Die findet es in Ordnung. Weil, da wir Kinder nicht mehr im Haus sind, braucht sie auch nicht mehr so viel Ertrag. Alles hat sich somit "ganz natürlich" geregelt.
Ich solle vielleicht dazu sagen, dass der Gemüsegarten nicht kleiner geworden ist.
Außerdem glaubt Papa mir in Bezug auf Gemüsebau nicht sehr viel, weil da, wo Unkraut wächst, kann gar kein ordentlicher Garten geführt werden. Als Unkraut sei zu nennen: Ringelblumen, Tagetes und Kräuter als Randbepflanzung, Kresse u.ä. als Unterpflanzung.
Da wir nicht zusammen wohnen, kommen wir uns gartenmäßig nicht in die Quere.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon Helleborus » 19. Feb 2012, 18:04

Haha,das Problem "Unkraut" hätte ich mit meiner Mutter oder auch mit meinen Schwiegereltern auch, und zwar sehr extrem.
Auch daß ich meine Stauden erst im Frühjahr schneide oder nicht mehr umgrabe haben schon für Zündstoff geführt.

Ja, das Tomatenhaus ist sehr gut und sehr preiswert.
Benutzeravatar
Helleborus
Foren-Stamm-Userin
Foren-Stamm-Userin
 
Beiträge: 1717
Registriert: 11.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon rhoeas » 19. Feb 2012, 19:00

.................................
Zuletzt geändert von rhoeas am 21. Okt 2012, 23:54, insgesamt 1-mal geändert.
rhoeas
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon unkrauthex » 19. Feb 2012, 19:13

rhoeas, wie eng ist deine Engpflanzung?

Habe den Link gerade durchgelesen. Da bekomm ich richtig Lust heuer auch mal dreitriebig zu kultivieren. Einen Versuch ist das auf jeden Fall wert, denn vielleicht reichen dann die Tomaten (nach roh essen, einfrieren für Suppe und -Soßen) endlich für mehr als nur 1 - 1,5 Liter Tomatenketchup.
unkrauthex
Pflanzenfreak
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 935
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon rhoeas » 19. Feb 2012, 19:51

...........................
Zuletzt geändert von rhoeas am 21. Okt 2012, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
rhoeas
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Tomaten ausgeizen

Beitragvon roswitha » 19. Feb 2012, 21:28

Ich habe meine Tomaten eigentlich immer ausgegeizt, außer die Buschtomaten.
Im letzten Jahr habe ich dann bei zwei kleinere Sorten, eine Pflanze nicht ausgegeizt. Bei der Cherrytomate "Zucker kleinfruchtige Rote" und die "Wild Wonder grün/gelb gestreift". Ich habe bei beiden Tomatenpflanzen bis zum ersten Frost Tomaten geerntet. Außerdem hatten die auch nur zum Schluß die Braunfäule. Das kann aber auch damit zusammen hängen, das die nicht mit dem Rest der Pflanzen zusammen standen.

In diesem Jahr werden ich noch mehr Toamten nicht ausgeizen und den Boden mulchen. Außerdem werde ich die Geiztriebe nicht in der Blattachsel ausbrechen, sondern ein kleines Stück stehen lassen, das trocknet dann ab und es entstehen nicht so große Wunden. Ob das funtioniert wird sich erst im Laufe des Jahres zeigen.

Liebe Grüße roswitha
Liebe Grüße roswitha
Benutzeravatar
roswitha
Flower-Power-Stamm-Userin
Flower-Power-Stamm-Userin
 
Beiträge: 2766
Registriert: 09.2011
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Tomaten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

de berao ausgeizen

tomaten ausgeizen

tomaten geizlinge

geizling tomate

tomaten ausgeizen ja oder nein wie binde ich tomaten an bilder zu fleischfressende pflanzen aus kunststoff geizlinge tomaten tomate harzfeuer ausgeizen tomatenpflanzen geizen stecovic tomaten tomaten seitentriebe entfernen ausgeizen stekovics wildtomate johannisbeere tomaten geizen bilder tomaten ausgeizen seitentriebe tomaten ausgeizen tomaten richtig einpflanzen tomaten geiztriebe entfernen tomate geizen erde überdachung brombeeren tomaten und bohnen zusammen pflanzen glockenblume ausgeizen tomaten geizling baumtomate De Berao ausgeizen