...und auch noch Thema Pflanzstoff

Moderator: Svenson

...und auch noch Thema Pflanzstoff

Beitragvon Cyclamen » 9. Jan 2012, 17:11

Wie ich gerade sehe , habe ich noch ein Thema vergessen :zwink:

Für alle die noch unsicher im Umgang mit Orchideen sind , empfehle ich für sämtliche " Multihybriden aus Gartencentern oder Baumärkten " den Orchideen Pflanzstoff von Seramis .
Nein ,ich bekomme keine Prozente und benutze ihn auch selber nicht , aber der OOWL testet ihn bereits seit mehreren Jahren und die Mitglieder mit FB Orchideen sind ausnahmslos zufrieden damit .

Er besteht aus Rinde , Tongranulat und ist bereits vorgedüngt . Ihr braucht also das erste halbe JAhr auch nicht düngen .
Der Nachteil dieses Substrates liegt in den manchmal enthaltenen Feinstanteilen ,die dann matschig und dauernass sind , welches schlecht für die Wurzeln ist . Es schwemmt dann nach und nach durchs gießen nach unten .

Was tun ? Entweder durchsieben und Feinmaterial wegwerfen oder mit in andere Blumen topfen ,oder ihr legt unten zuerst eine Schicht Blähton ,oder Styroporbröckchen aus irgendeiner Verpackung als Drainage .

Falls ihr nur Rinde nehmen wollt , eigentlich genauso verfahren ,denn die Rinde zersetzt sich langsam und es gibt wieder Matsche im innersten im Topf . NUr dann auch düngen .

Auf keinen Fall geht Blumenerde oder Torf . Das hält zulange nass und ist " dicht " (keine Luftkammern ).
Ebenso sind die meisten Orchideensubstrate im Handel nicht wirklich geeignet , meist zuwenig Rinde und kein " Belüftungsmaterial " .

andere Orchideen ,wie Masdevallia oder Pleurothallis , Draculas

Sehr selten bekommt ihr im Markt auch Masdevallien (Draculas habe ich pers. noch nie dort gesehen ,aber was ja nicht ist ,kann ja noch kommen )
In der Regel Hybriden ,die für die FB gezüchtet wurden . Diese erfordern eine stetige Feuchte , nicht zu verwechseln mit NÄSSE . Bügelfeucht halten ist am besten . Außerdem benötigen sie eine hohe Luftfeuchte .
Das kann man mit einer Glas vase erreichen in die ihr unten Blähton und dest. Wasser einfüllt zum verdunsten .
Als Subsrat eignet sich reines Sphagnum , (allerdings erfordet das meist jährliches Umtopfen )gibt es gepresst in der Terraristikabteilung .
Gut funktioniert auch reines Seramis , (nicht das Orchideensubstrat sondern das , welches für Hydro gedacht ist )
Da könnt ihr anhand der Färbung der Körnchen schon sehen ob ihr gießen müßt .
Steinwolle geht auch , hält auch gut die Feuchtigkeit . ( Grodan )
Und Masdevallia und Pleuros gehen im Topf , Draculas ins Körbchen . Es gibt nur Ausnahmen bei Dracs die nach oben blühen . In der Regel schieben sie die Blüten unten und seitlich aus den Körbchen und blühen den Boden an :greensmilies151: Also würdet ihr die Blüten im Topf nie zu Gesicht bekommen :greensmilies151:
Als preiswerte Alternative nehme ich die Körbchen wo Physalis drin waren :zwink:

WICHTIG !!! Nicht von oben sprühen und nicht so gießen ,das Wasser in die " Hüllen " kommt woraus die Blätter geschoben werden . Dann gibt es Blattweitwurf !

Ihr könnt auch in Blähton kultivieren . Dann in einem unten geschlossenen Behälter , wie VAse o.Ä.
Ihr gießt dann immer erst wieder , wenn das Wasser futsch ist , also die Kügelchen schon durch abtrocknen hell werden (aber nicht bis zur Kante auffüllen , bitte ! ). Problematisch ist nur , das Blähton mit der Zeit versalzt . Es gibt eine Kruste auf den Kugeln und der Salzgehalt schadet auf Dauer den Wurzeln . Das könntet ihr aber mit zwischendurch Spülungen mit dest . Wasser mildern . Ansonsten mögen die Wurzeln schon das gut belüftete Substrat .Abtrocknen sollten die Wurzeln schon zwischen den Gießintervallen ( nicht verwechseln mit Austrocknen )
Mit der Zeit bekommt ihr ein Gießgefühl dafür .

Ich persönlich benutze für alle Orchideen die nicht aufgebunden sind rein minralische Pflanzstoffe , alle anderen habe ich schon durch . :greensmilies151:

Ich topfe alles in Lavagranulat . Es nimmt mehr Feuchte auf ,wie Blähton , ist durchlässig ,keine Staunässe und besonders luftig. Dabei aber auch sehr schwer , sodass die Töpfe mit größeren Bulben nicht so leicht kippeln .
Wer Kanuma da hat ( Bonsai ), kann auch das nehmen . Ich finde das hält noch besser die Feuchtigkeit .
Nachteil : zu Teuer , zumindest wenn man mehr wie 20 zu Topfen hat :greensmilies143:
Gruß aus Hagen am Teutoburgerwald
Andrea


Zuerst hatte ich eine Orchidee, jetzt haben die Orchideen mich
Benutzeravatar
Cyclamen
Gartenbuddlerin
Gartenbuddlerin
 
Beiträge: 581
Registriert: 09.2011
Wohnort: Hagen am Teutoburgerwald
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "exotische / tropische Orchideen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

grüne orchidee stoff

dracula in seramis

orchideen lava

orchideen pflanzstoff

was ist kanumasubstrat orchideen pflanzstoffe masdevallia auf reinem seramis pflanzstoff orchideen kanuma orchideen orchideen wässern substrat schwemmt aus orchidee kanuma orcidee schorf orchidee lavagranulat masdevallia substrat oncidium in lavagranulat masdevallia in lava orchideen in lava masdevallia dracula in lava orchideen lava granulat laelia und kanuma substrat masdevallia pflanzstoff stoff mit orchideen multi-hybride orchideen umtopfen und teilen seramis orchideen für himbeeren